Sonntag, 29. Juli 2007

Eintrag vom 29.07.07

Lieben Dank für Eure mitfühlenden Worte - sie haben uns sehr gut getan.
Heute morgen - an Jochens 49. Geburtstag - ist sein Vater von seinem Leiden erlöst worden. Wir haben gemeinsam alles Nötige in die Wege geleitet und hoffen, dass es ihm ermöglicht wird, seine letzte Ruhe neben seinen Großeltern, Eltern und Geschwistern in seiner früheren Heimat- gemeinde zu finden. Er konnte seine diesbezüglichen Wünsche leider nicht mehr äußern, aber wir denken, dass wir damit in seinem Sinne handeln.

Kommentare:

  1. Liebe Marlene,
    ich möchte euch mein Mitgefühl aussprechen. Der Trost, dass er von seinem Leiden erlöst wurde, lässt es leichter ertragen.

    Darf ich trotz der Trauer nachträglich meinen Glückwunsch zu Jochens Geburtstag aussprechen?

    LG Romy

    AntwortenLöschen
  2. Vielen herzlichen Dank Romy!!!! für die tröstenden Worte und den Glückwunsch ebenso. Alles Liebe von Marlene

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Marlene,
    es tut mir leid, dass Dein Schwiegervater an Jochens Geburtstag gehen musste, aber wir können uns so etwas ja nicht aussuchen. Ich wünsche Euch viel Kraft für die kommende Zeit, denn es ist ja sicherlich einiges zu ordnen. Wir wissen nicht, was zwischen Himmel und Erde passiert und ich denke auch, dass er sehr genau weiß, was sein Sohn tut. Und er wird ihn weiter begleiten. Das erlebe ich gerade sehr stark bei einer Freundin.
    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Marlene und Jochen, gestern hat sich der Todestag meiner Mutter zum 8.Mal gejährt. Erst ist es nur ein schrecklicher Verlust, dann kommt das Begreifen, daß der geliebte Mensch dieses so gewollt hat und ihm nur schlimmere Tage erspart geblieben sind. Was bleibt, ist die Dankbarkeit, einen wunderbaren Menschen gehabt zu haben, der auch immer in irgendeiner Form uns weiter begleitet. Ich wünsche Euch sehr, daß der Schmerz bald von diesem Verstehen abgelöst wird.
    Liebe Grüße Wurzerl

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Marlene, gerade schaue ich nach unserer Rückkehr aus Schweden mal wieder in die Blogs und was muss ich hier lesen?! Natürlich möchte ich Jochen und Dir auch mein Mitgefühl aussprechen. Doppelt tragisch, dass es an Jochens Geburtstag geschah.
    Aber mein Trost über den Verlust meiner Eltern ist bis heute, dass sie immer da sind und über meine Familie und mich wachen. Ein Foto meiner Eltern hat mir bis heute mehr Trost gespendet als Besuche am Grab.
    Ganz liebe Grüße und natürlich nachträgliche Geburtstagswünsche an Jochen.
    Birgit

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Marlene, ich kam leider erst heute in deinen Blog und möchte euch mein Beileid auf diesem Weg aussprechen. Ich denke, dein Schwiegervater wäre sicher mit allem, was ihr arrangiert habt, zufrieden. In euren Gedanken und Erinnerungen wird er immer bei euch sein. LG Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Marlene, mein herzliches Beileid.

    AntwortenLöschen