Sonntag, 19. August 2007

Wie die Zeit vergeht...



... schon wieder ist eine Woche vorüber. Ich hatte ein ziemlich straffes Arbeitspensum, da ist das bloggen einfach zu kurz gekommen. Aber ich hab zwischendurch mal ein, zwei Blicke aus dem Büro-Fenster festgehalten. Dieses Bild bietet sich mir im Moment - zumindest so oder so ähnlich, leider auch mit der entsprechenden Geräuschkulisse einer Großbaustelle (die sich rechts noch weiter rundum unsere Werkstatt erstreckt). Noch freuen wir uns allerdings an dem Blick auf die Spree, besonders wenn die kleinen und großen Boote an uns vorüber ziehen. Mir ist es leider nicht gelungen, einen richtigen Ausflugsdampfer vor die Linse zu bekommen. Demnächst, am 29.08. wird aber eigens für uns ein Dampfer anlegen und mit uns eine Rundfahrt machen. Das ist immer eines der Highlights für die behinderten Menschen - eine Riesenfreude!

Heute morgen, auf dem Weg zum Bäcker, hab ich noch einige Augenblicke im Garten Halt gemacht:

Die Rosen strecken sich dem Sonnenlicht entgegen - ihre Blüten sind in ca. 2 m Höhe.







Ist diese Clematisblüte nicht schön? Leider ist direkt daneben auch das Werk der gefräßigen Schnecken zu erkennen. Sie haben bei uns leider keine natürlichen Feinde, weil sie angesichts ihres widerlich bitteren Geschmacks selbst von Igeln verabscheut werden. Obendrein sind sie resistent gegen Schneckenkorn. Also hilft eigentlich nur eine Wache rund um die Uhr, die sie absammelt.




"Laterne, Laterne..." Ich liebe sie und freue mich, dass sie sich seit dem vergangenen Jahr wieder selbst vermehrt haben. Ich weiß natürlich, dass sie bekannt dafür sind, sehr zu wuchern. Aber noch dürfen sie, denn ihre orangen Laternchen sind ideal zum herbstlichen Basteln.








Rudbeckien - ein gelber Tupfer im grünen Beet.







Und dann sind da noch die Sonnenblumen - unsere waren ziemlich

spät dran, weil auch sie zum Beginn ihres Lebens Opfer der Schnecken wurden. Aber nun haben sie ihren älteren Verwandten unseres lieben Nachbarn Herrn Kuntze nachgeeifert und bilden alle zusammen einen richtigen Sonnenblumenwald.

Kommentare:

  1. Hallo Marlene, diese Laternen sehen ja wirklich sehr interessant aus. Wie heissen sie denn? Die weisse Clematis gefaellt mir auch sehr gut. Liebe Gruesse, Bek

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Marlene.deine lampionblumen
    sind toll,gibt es davon Samen?
    Die Rudbeckien bringen immer ein
    bisschen Sonne in das Beet,wie ich
    finde.
    Einen schönen Sonntag und einen Guten
    Start in die neue Woche wünscht
    Regina

    AntwortenLöschen
  3. Schön sind sie ja, die leuchtenden Laternen. Ich mag sie auch sehr gern anschauen. Nachdem sie aber alles überwuchert haben, habe ich sie voriges Jahr komplett aus unserem Garten verbannt. Das ganze Beet komplett durchsiebt nach den kleinsten Würzelchen davon - und trotzdem wachsen sie heuer wieder ganz munter! Ich hoffe, du kannst sie besser zähmen und sie fühlen sich trotzdem wohl!
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen