Donnerstag, 22. November 2007

Dramatische Ereignisse

Nachdem der Messerstecher seit "unserer" Attacke weitere Male unterwegs war, ist er heute wohl auf frischer Tat ertappt worden. Es ist ein psychisch kranker Mann hier aus unserer Straße. Die Polizei hat sich heute morgen die Feuerwehr zur Hilfe geholt, weil er sich in seiner Wohnung offensichtlich verbarrikadiert hat. Sie haben sich den Weg durch's Fenster gebahnt. Mittags war er allerdings schon wieder auf freiem Fuß und hat weitere Autos auf allen 4 Reifen zerstört. Nun ist die Polizei gerade mit der Amtsärztin vor'm Haus. Denn er hat auch Anwohner belästigt und bedroht, die jetzt um ihre Aussage gebeten wurden. Man kann für ihn wirklich nur hoffen, dass er jetzt endlich eine Therapie in einer entsprechenden Einrichtung bekommt und damit wäre gleichzeitig auch uns Anwohnern sehr geholfen. Er ist einfach nicht mehr tragbar - die Autos sind schließlich nur die eine Seite. Wenn man dagegen Angst um seine Kinder haben muss, da hört aus meiner Sicht das Verständnis auf.
Jochen sagt gerade, er ist mit Handschellen in einen Krankenwagen gebracht worden. Vielleicht können wir nun wieder zur Ruhe kommen!!!

Kommentare:

  1. Da hoffe ich nun wirklich für euch, dass dieser Spuk endlich ein Ende hat und ihr wieder ruhig schlafen könnt.

    In diesem Sinne wünsche ich euch ein schönes WE.
    LG aus dem Nieselregenland

    *R*

    AntwortenLöschen
  2. was bei euch nicht so alles passiert, wenn man mal ne Weile nicht auf deine kleine Welt schaut...

    AntwortenLöschen
  3. Mein Gott, Marlene. Das hört sich ja schrecklich an. Man sieht daran aber mal wieder, sie sind unter uns. Die Idioten, Psychopathen und Kriminellen. Man darf nie denken, es passiert immer nur weit weg, den anderen oder nur in den Nachrichten. Ich hoffe, der kommt wirklich unter Verschluss und Ihr könnt wieder in Ruhe leben.
    Liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Mensch Lene, das klingt ja aufregend. Aber ich hoffe auch für den Mann und für euch aus der Straße dass dem Mann geholfen wird. Was soll den noch alles passieren. Zumal nun jeder weiß wer das ist, den können sie gar nicht mehr in die Wohnung lassen. Ich meine, der Mann kann vielleicht auch nichts dafür, wenn die tatsächlich pychisch krank sind, muss die Ursache gefunden werden, denke nicht dass er das aus Spaß und Dollerei macht- da ist doch was im Hirm des Mannes fehlgeleitet. Drücke die Daumen dass er in einer Anstalt Hilfe bekommt und ihr eure Ruhe habt.
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  5. Ojeh, das hört sich ja schlimm und beängstigend an! Hoffentlich findet sich eine gute und tragbare Lösung für Euch und Euren Nachbarn!
    LG und ein schönes, ruhiges Wochenende, Monika

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Marlene!

    Ich hoffe auch, daß sich die Situation bei Euch jetzt wieder beruhigt und dass der Mann in eine Therapie kommt!

    Es freut mich, daß Dir meine Sachen so gut gefallen (hast Du die Mini-Jojos auf den Stiefeln bemerkt??). Familie, Beruf, Haushalt, Garten, und Hobbies unter einen Hut zu bkeommen ist nur eine Frage der Organisation... dann klappt das auch (mal mit mehr Freizeit, mal auch mit sehr wenig).

    Viele liebe Grüße und Dir auch ein schönes WE!

    Anita

    AntwortenLöschen
  7. Oh je, das ist ja wirklich schlimm und ich hoffe auch, dass ihr wieder ruhig und vor allem sicher schlafen könnt. Manche dieser kranken Menschen werden einfach zu früh als geheilt entlassen. Da versteh einer die Welt. LG Andrea

    AntwortenLöschen