Mittwoch, 31. Dezember 2008

Ein Prosit auf's neue Jahr

****~****~****~****~****~****~****~****

Ich wünsche Euch allen einen frohgelaunten und gelungenen Start ins Jahr 2009! Möge es ein Jahr in Gesundheit, mit vielen kreativen Ideen und spannenden "Projekten" und natürlich auch in sympathischer Gesellschaft werden! Ich freu mich jedenfalls sehr auf ein weiteres Jahr in dieser netten Blogger-Runde! Lasst es Euch gut gehen!

****~****~****~****~****~****~****~****

Valentins-Wichteln



Vielen Dank, liebe Heidi, für Deine herzige Idee (mit dem Verlinken des Buttons hab ich leider noch ein Problem) Das tut der Freude über die nette Einladung aber keinen Abbruch - ich bin gern dabei!

************************************************************************

Mittwoch, 24. Dezember 2008


Ich wünsche Euch allen ein wunderschönes, friedvolles, fröhliches und besinnliches Weihnachtsfest! Lasst Euch anstecken von dem ganz besonderen Zauber dieses Festes und genießt die Zeit im Kreise Eurer Lieben.

Gleichzeitig möchte ich mich bei Euch für die netten Grüße und Kommentare herzlich bedanken. Es ist mir immer wieder eine große Freude! Ich hoffe sehr, dass ich in nächster Zeit auch wieder häufiger dazu komme, hier und auf Euren tollen Blogs Beiträge einzustellen. Die letzten Wochen haben mir leider wenig Ruhe dazu gelassen.

***********************************************************************

Samstag, 6. Dezember 2008

Der Nikolaus war da!!!


Heute war es soweit - wir durften unsere Nikolaus-Wichtel-Päckchen öffnen. Ich hab mir diesen Moment für den frühen Abend aufgehoben. Erst einmal den Hausputz bei meinen Eltern absolvieren und dann den vergnüglichen Teil des Tages...


Mein liebes Wichtelchen war Barbara. Sie hat mir eine Riesenfreude gemacht. Zunächst kam ein wunderschöner roter Stiefel mit glitzernden Applikationen, u.a. einem niedlichen kleinen Elch zum Vorschein. In ihm steckte verlockendes Hüftgold inclusive gebrannte Mandeln, die ich seeeehr liebe. Dazu ein Tässchen Glühwein-Tee und schon kommt sogar auf der Couch Weihnachtsmarkt-Feeling auf. Außerdem gab's ein tolles Batik-Stöffchen in herrlichen Rot-Tönen mit goldgelben Sonnen und ein meliertes Nähgarn in Grüntönen. Ich freu mich sehr und sage auch von hier aus nochmals herzlich DANKE SCHÖN an Dich, liebe Barbara!!!

Sonntag, 23. November 2008

Auch Berlin ...

... hat ein schönes weißes Mäntelchen geschenkt bekommen. Das Schnee-Gestöber begann am Freitag mittag und nach einer Unterbrechung gings in der Nacht weiter. Und gestern Morgen war, zumindest hier bei uns, eine geschlossene Schneedecke. Zugegeben nur von wenigen Zentimetern, aber dennoch sieht es wunderschön aus. Vor allem bringt sie ja eine gute Portion Licht ins November-Dunkel.

Blicke über'n Gartenzaun

/>

... und aus dem Fenster


Unser Freund "Kra" beim Abflug vom Fensterbrett (rechts oben)




Millionen Wunder(schöne Schneekristalle)



Meine Karten-Produktion hat vorübergehend Pause. Herzlichen Dank für Eure netten Kommentare!!! Es stehen zwischendurch mal andere "Projekte" auf dem Programm, die auch noch rechtzeitig fertig sein sollten. Außerdem hab ich mir leider schon wieder eine Erkältung eingefangen und einen entsprechend "dicken Kopf", der öfter mal eine Ruhepause wünscht. In diesem Sinne wünsche ich Euch allen eine schöne Woche mit Schnee-Freuden, wenig beruflichem Stress und erfolgreichen Weihnachtsprojekten.

Dienstag, 18. November 2008

Weihnachtskarten-Basteleien

... gehören im Moment zu meinem allabendlichen Entspannungsprogramm.



Übrigens vielen Dank für Eure lieben Kommentare - ich freu mich immer wieder sehr darüber. Gleichzeitig möchte ich mich entschuldigen, wenn ich im Moment nicht allzu häufig bei Euch Grüße hinterlasse. Ich bin einfach "knülle". In der Werkstatt wird seit 2 Wochen das PC-System umgestellt und es funktioniert fast nichts. Als Ansprechpartnerin der KollegInnen kommt echt keine Langeweile bei mir auf. Deshalb dreh ich abends nur noch eine kurze Blogrunde und zieh mich in mein Kämmerchen zurück.
Ich wünsch Euch gerade in dieser November-Nebel-Zeit und trotz möglichem beruflichen Stress recht viele Gelegenheiten "abzuschalten", ganz gleich ob mit einem guten Buch, bei der Umsetzung kreativer Ideen oder einfach nur bei einem schönen Tässchen Tee/Kaffee! Bis bald

Sonntag, 9. November 2008

Schon wieder...

... ist Sonntagabend. Die Zeit rinnt mir ja nur so durch die Finger. Die Arbeitswoche wurde doch noch recht "heftig". Das PC-System wird komplett umgestellt und das so "nebenbei" mitten im Lohnlauf und Monatsabschluss. Da kommt echt Stimmung auf!!!
Gestern haben wir uns Kistenpackender- und Schränkeabbauenderweise von Floris Wohnung verabschiedet - schweren Herzens!!! Zwischendrin durften wir immer wieder Interessenten begrüßen und ihnen die "liebenswerten Eigenheiten" erläutern. Wir sind sehr zuversichtlich, dass unter all den Bewerbern, der zukünftige Mieter sein wird.
Für die meisten von ihnen wird es auch die 1. eigene "Bude" sein. Morgen gehen die gesammelten Unterlagen auf die Reise zum Vermieter.

Zimmer


Küche


Heute war ich endlich soweit, um zumindet mit der Weihnachtskarten-Produktion zu beginnen. Jedes Jahr nehme ich mir vor, gaaaaanz entspannt schon im Spätsommer damit zu beginnen. Denkste!!! Und erstens kommt es anders... Naja, der Anfang ist gemacht.







Und als Höhepunkt dieser Woche flatterte mir mein Gewinn von Steffi ins Haus. Ein echt herziges, wunderbares Nadeltäschchen, ein Tütchen mit vielen kleinen Perlenschätzchen und... edle, super-leckere Pralinen. Ich konnte nicht widerstehen und hab mir 2 sofort auf der Zunge zergehen lassen. Die anderen beiden durften mit auf's Foto. Vielen herzlichen Dank, liebe Steffi, für diese tolle Mitten-in-der-Woche-Überraschung - ich hab mich sehr gefreut!!!

Montag, 3. November 2008

Der Alltag...

... hat mich wieder. 2-1/2 gemütliche Wochen zu Hause sind leider viiiiel zu schnell zu Ende gegangen. Nicht zuletzt durch die Erkältung, die mich heimgesucht hat. Nun bin ich also wieder drin im Räderwerk. Der Empfang in der Werkstatt war wie immer sehr herzlich, was den Anfang recht angenehm gestaltet. Da ich während meiner Abwesenheit keine Vertretung habe, kommt gar nicht erst Langeweile auf. Aber mein Chef sorgt freundlicherweise dafür, dass sich das Chaos auf meinem Schreibtisch zumindest in Grenzen hält.
Inzwischen sind auch die Proben für den Weihnachtsgottesdienst angelaufen. Wir lieben alle diese "heimliche" Zeit. Ich bin auch schon auf Ideensuche für's Bastelstündchen mit den behinderten Beschäftigten. Sie sind immer ganz begeistert bei der Sache, wenn sie mit selbstgemachten Geschenken für Freunde und Verwandte in die Weihnachtspause gehen können. 
Hier zu Hause steht heute unser Telefon kaum still, weil wir für Florians "Studentenbude" einen Nachmieter suchen und sie inseriert haben. Noch hat es ja einen gewissen Unterhaltungscharakter, aber... Wir laden alle Bewerber für Samstag in die Wohnung ein - na das wird ein Getümmel und hoffentlich erfolgreich!!!
Nun wünsche ich nicht nur uns, sondern auch allen LeserInnen dieser Zeilen, dass es eine recht angenehme/erfolgreiche Woche wird, in der sich hoffentlich auch die Sonne hier und da wieder blicken lässt.

Mittwoch, 29. Oktober 2008

Zwischen Regen,...

... Nebel und Erkältungsbeschwerden haben wir die kostbaren Sonnenstunden zu einem Spaziergang im nahegelegenen beschaulichen Gutspark von Alt Marienfelde genutzt. Wenn Ihr Lust habt, kommt doch einfach mit!

Es ist für uns immer wieder wunderbar, dass es diese kleinen Inseln inmitten der Großstadt gibt.
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Dienstag, 21. Oktober 2008

...


Mit dieser Impression aus unserem letzten Herbsturlaub (2007) im geliebten Schweden wollte ich Euch allen einfach DANKE SCHÖN! sagen. So viele gute Wünsche haben mich erreicht, da muss es ja einfach ein ganz besonderes Lebensjahr werden. Ich freu mich drauf!!!
Momentan versuche allerdings erst einmal meine Erkältung auszukurieren, die mich seit Freitag im Griff hat. Es wird schon...

Auf meiner kurzen Runde vorhin, hab ich entdeckt, dass Danny aus Anlass ihres 10.000sten Besuchers einen Blog-Candy verlost. Trotz Triefnase und Hustenanfall mach ich da gern mit.

So, nun lasst es Euch gut gehen. Ich wünsch Euch viele tolle Ideen, wunderbares Herbstwetter, nette Begegnungen, wenig Stress, gute Laune und auf keinen Fall einen Angriff der Erkälteritis.

Donnerstag, 16. Oktober 2008

Eigentlich....

... freut man sich an seinem "Burzeltag" ja, wenn man von Sonnenstrahlen auf der Nasenspitze wachgekitzelt wird. Bei mir war es heute allerdings ganz anders. Mir kamen die Regentropfen, die an das Dachfenster über unserem Bett klopften heute äußerst gelegen. Denn... sie sorgten dafür, dass wir nicht schon um 7 Uhr von den hämmernden Dachdeckern geweckt wurden.
Später kam die liebe Sonne doch noch zu Besuch, aber die Handwerker waren nur ganz kurz da, um ihre Leiter abzuholen. Ob die wussten, dass ich mir einen gaaaaanz ruhigen Tag gewünscht habe? Sogar ein Mittagsschläfchen hab ich mir gegönnt. Irgendwie war's wohl auch nötig, denn ich fühl mich leider etwas "angeschlagen".
Als Stärkung gab's am Nachmittag dieses herrliche Backwerk von meinem Herzallerliebsten - Käsekuchen ohne Boden, aber auf speziellen Wunsch einer einzelnen "Dame" mit Rosinen. Er ist extrem lecker, allerdings haben die Rosinen ihn einen Tick zu locker werden lassen. Macht üüüüberhaupt nichts!!! "Ich hab's ja gleich gesagt" ertönt gerade eine Stimme neben mir - "er" mag nämlich keine Rosinen.

Florian hat mir per Telefon ein ganz besonderes Geschenk gemacht, in dem er begeistert vom Studium berichtete. Ihn wieder so zu hören ist einfach wunderbar!!! Die Entscheidung, Berlin zu verlassen und in Weimar ein neues Studium zu beginnen, ist ihm ja nicht leicht gefallen. Nun hört sich doch alles äußerst positiv an. Das ist echte Freude für's Mutterherz!
Außerdem gab's auch Auspackfreude, z.B...

...aus dem musikalischen Postpaket von meiner Freundin Bille.
Es muss ein lustiges Bild gewesen sein, als ich den Deckel des gelben Kartons gehoben und gleichzeitig auf der Couch in die Höh gehüpft bin, weil sofort das Musik-Modul loslegte.
Ich bin aber recht schnell über den anfänglichen Schreck hinweg gekommen.
Das Buch "Gehäkelte Kuscheltiere auf Weltreise" hatte ich mir gewünscht und es ist einfach genial!!!

Auch von der lieben Babsi wartete ein tolles Päckchen auf mich -
so schöne Leuchtgläser sind immer wieder wunderbar mit ihrem warmen Licht.
Das Adressbuch ist ideal, damit endlich die Sucherei nach den losen Zetteln mit den Anschriften all der netten neuen Blog-Freundinnen ein Ende hat. Der Kalender passt prima in jede Handtasche und wird mich im kommenden Jahr jederzeit begleiten.

Außerdem ist ein golden bedrucktes Tütchen von Heidi angekommen mit 2 ihrer wunderbaren handgesiedeten Seifen - links "Helios mit Seide" und rechts "Ringelblume". Sie duften so herrlich und mit ihrer liebevollen Verpackung sind sie eigentlich viel zu schade zur Verwendung. Aber ich weiß ja, es ist für die Seifen"macherin" natürlich der schönste Dank, wenn man die herrlichen Stücke auch tatsächlich verwendet. Das werde ich tun - versprochen!!!

Meine beiden Männer haben mal wieder vortrefflich für mein neues Outfit gesorgt - Jeans, Cordblazer und Schuhe und Lesestoff für die ruhigen Stunden auf der Couch.

Habt alle miteinander vielen herzlichen Dank für die superschönen Geburtstagsgaben - ich freu mich sehr und bin begeistert von alledem!!!

Mittwoch, 15. Oktober 2008

Die rettende Insel...

... mit dem wohlklingenden Namen URLAUB ist erreicht. Der Wecker wird erst am 03.11. wieder seine schrille Stimme erklingen lassen. Ich bin soooo froh, habs aber noch nicht wirklich realisiert. Ich freu mich schlicht und einfach auf den Luxus, die Seele baumeln lassen zu können. Die letzten Wochen hatten es doch ziemlich in sich, da ich für 2 arbeiten durfte. Aber jetzt Schwamm drüber und alle dienstlichen Gedanken unter den Teppich gekehrt.
Ich freu mich drauf, wieder häufiger mit Euch lieben Blog-Freundinnen "im Gespräch" zu sein!!!

Sonntag, 5. Oktober 2008

Nikolaus-Wichteln

Es bewegt sich wieder was bei uns, was uns auch persönlich bewegt. Florian geht zum Studium nach Weimar an die Bauhaus-Uni. Morgen gehts dort los und der "richtige" Umzug folgt in Kürze.
Ganz nebenbei haben sich meine hochbetagten Eltern (91 + 83 Jahre) nochmals zu einem Umzug entschlossen und ich suche mit meiner Schwester seit einigen Wochen nach einem passenden "Objekt". Und so kommt es, dass ich mich derzeit hier nicht ganz so häufig zu Wort melde.
Auf keinen Fall will ich aber das Nikolaus-Wichteln, zu dem Heidi so nett eingeladen hat, außer Acht lassen. Deshalb beantworte ich hier nun endlich auch den Fragebogen:

1. Welche Süßigkeiten magst Du gerne, bzw. überhaupt nicht?
Ich liebe Krokant, Nougat ist nicht mein Ding.
2. Was ist Deine Lieblingsfarbe?
Dunkles Rot
3. Was magst Du überhaupt nicht?
Schwarzen Tee
4. Hast Du irgendwelche Allergien?
Ja, Nickel.
5. Gibt es etwas, was Du sammelst?
Alles, was man zum Basteln nutzen kann.
6. Duschst oder badest Du lieber?
Eindeutig duschen, baden lieber im See..
7. Magst Du Kerzen?
Jaaa, aber ohne Düfte.
8. Liest Du gerne? Wenn ja, was?
Ich lese z.B. gerne Sabine Kornbichler, Marcia Willett und seit neuestem diese historischen Schmöker a la I. Lorentz, S. Ebert etc.
9. Würdest Du evtl. lieber Stoff oder Wolle bekommen wollen?
Da mag ich mich nicht festlegen, die Entscheidung überlass ich dem Wichtel.
10. Fällt Dir sonst noch was Wichtiges ein?
Einen lieben Dank an Heidi für Ihre tolle Idee!

Ich wünsche Euch allen eine angenehme, erfolgreiche, lustige, herbstlich-bunte, gemütliche Woche!!!


Sonntag, 28. September 2008

Von neulich und heute

Also zunächst einmal möchte ich "DANKE" sagen für all Eure lieben Kommentare. Ich möchte diese bunte, sympathische Blogrunde nicht mehr missen, auch wenn ich mich selbst eigentlich viel zu selten zu Wort melden kann. Doch jetzt nicht jammern und klagen - in 2-einhalb Wochen ist "schon wieder" Urlaub - ein lohnendes Nahziel!!!

Und nun... ich bin ja noch ein paar Bilder schuldig, nämlich von "Kramer, Zunft und Kurtzweyl" auf der Domäne Dahlem. Wir gehen gern auf diesen mittelalterlichen Markt. Viel sagen muss man zu den Bildern sicher nicht, also...

Begrüßung durch Alex und Gustav

Der Marktvoigt mit den Kindleyn

und das Turney mit den Herren...
von Fuchsberg, von Württemberg und von Drachenfels

Herr von Württemberg so...

...oder so

Der Marktvoigt als Moderator auf seinem Hochstand - er hält das Publikum bei Laune...
... und die Herren Hammerstein im Zaume, die ihre familiären Zwistigkeiten auf dem Turney-Platz austragen wollen

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
Heute war ein so herrlicher Frühherbst-Sonntag, an dem die Sonne vom Himmel strahlte und die Bäume ihr buntes Blätterkleid angelegt hatten, dass es uns nicht im Zimmer hielt. Es hat uns wieder an einen Ort geführt, den wir noch nicht kannten: auf den Teufelsberg im Grunewald.
Er ist ein Trümmerberg und mit seinen 114,7 m neben den Müggelbergen die höchste Erhebung des Stadtgebietes. Seinen Namen verdankt er dem nahegelegenen Teufelssee. Ursprünglich stand an der Stelle der Rohbau der Wehrtechnischen Fakultät - Teil des nationalsozialistischen Projektes "Welthauptstadt Germania". Kurz nach dem 2. Weltkrieg wurde die Anlage gesprengt, abgerissen und als Baumaterial genutzt und ab 1950 als Deponie für 12 Mio m³ Trümmerschutt aus 400.000 zerbombten Häusern genutzt. Der Berg wurde modelliert und man plante Rodelbahnen, Skihänge und der Deutsche Alpenverein errichtete einen Übungskletterfelsen.
Die Nutzung als Freizeitgelände wurde vorerst vereitelt, weil die US-Truppen den Berg für eine Abhöranlage zum Gebiet des Warschauer Paktes übernahmen. Nach der Wiedervereinigung wurden die elektronischen Einrichtungen entfernt und eine neue Radaranlage installiert, die den zivilen Flugverkehr über Berlin überwachte.
Anfang diesen Jahres wollte die Maharishi-Bewegung das Gelände kaufen, um darauf eine "vedische Friedensuniversität" und den "Turm der Unbesiegbarkeit" zu errichten. Da das Gelände allerdings planungsrechtlich seit April 2006 als Wald ausgewiesen ist, handelt es sich um unbebaubares Gelände.
Und so wird der Berg weiterhin für die Freizeitaktivitäten der Berliner zur Verfügung stehen mit seinem Wegenetz, den Rodelbahnen und Skiloipen und dem bereits erwähnten Kletterfelsen.
Außerdem wird an einem sonnigen Hang das "Wilmersdorfer Teufelströpfchen" geerntet.
Nach so vielen Worten nun aber einige Bilder von heute:

Die edlen Reben

Der Aufstieg über grüne Pfade


mit Entdeckungen am Wegesrand

...und Blicken über die grüne Stadt


Da hinten links ist ein Zipfelchen der Havel zu sehen, da waren heute viele Segler unterwegs