Sonntag, 13. Januar 2008

Erster Stadtspaziergang des Jahres

Ursprünglich wollte ich ganz gemütlich Briefe beantworten und die eine oder andere kreative Idee umsetzen. Aber wenn die Sonne so freundlich lacht wie heute, da kann man ihrem Locken einfach nicht widerstehen. Als Ziel hatten wir uns den Alex(anderplatz) auserkoren. Einfach vor der Haustür in den Bus einsteigen - einen gemütlichen City-Spaziergang machen und zum Kaffeestündchen wieder daheim sein. Und dann... änderten sich unsere Pläne noch einmal. Zunächst gab's eine nette Einladung zum Kaffee in Floris "gute Stube", die wir natürlich sehr gern angenommen haben. Wenig später erreichte uns dann sein Anruf, dass er sich beim Feuerholz machen in den Daumen gehackt hätte. Ich weiß, er ist ein recht "zäher Bursche", dennoch wurde mir sehr mulmig, zumal er extra für uns heizen wollte und nicht mal ein Pflaster zur Hand hatte, geschweige denn andere "Erste-Hilfe"-Utensilien. Begrüßt hat er uns recht locker an der Tram-Haltestelle mit einem Verband Marke "Florian" - ein doppelt und dreifach gewickeltes Küchentuch, gehalten von einer Büroklammer. Irgendwie muss man ja doch ein wenig schmunzeln. Nach unserer gemeinsamen Kaffeepause sind wir dann in Richtung Hauptbahnhof gestartet, in dem uns die Rolltreppe direkt vor der offenen Tür einer Apotheke absetzte. Die Apothekerin hat mit einem gewissen Schaudern die Wunde desinfiziert und ewig lange nach einer Schere für's Pflaster - die Packung ist nun der Grundstock seiner Hausapotheke - gesucht. Und danach begann unser gemeinsamer Spaziergang in den beginnenden Sonntagabend.
Jochen hatte wohlweißlich die Kamera dabei, damit wir uns mit einigen Schnappschüssen noch lange an diesen besonderen Tag erinnern können.

Blick aus dem Hauptbahnhof zum Regierungsviertel

Vom Hauptbahnhof...











...über die Spree zum Regierungsviertel











... zum Abgeordnetenhaus und Reichstag (im Hintergrund mit der Kuppel)










... bis zum Potsdamer Platz

... und nicht zu vergessen "die Waschmaschine", der Amtssitz unserer hochgeschätzten
Frau Kanzlerin Merkel

So, dies war der 1. Streich und der nächste folgt... demnächst.


Kommentare:

  1. ..na ist ja alles noch mal glimpflich ausgegangen....aber den schmerz hat man bis ins Schwabenland gespürt...ihhhh...

    AntwortenLöschen
  2. Das sind ja wunderschöne Bilder. Dieses Licht, klasse.
    Und wo ist ein Foto vom verbundenen Finger?
    LG Margrit

    AntwortenLöschen
  3. Zum Glueck duerfte es nicht besonders schlimm gewesen sein. Als Mama beschreibst du den Vorfall ja sehr gelassen und mit Humor:)
    Die Fotos gefallen mir auch sehr gut.
    LG, Bek

    AntwortenLöschen
  4. Herrliche Fotos!
    Zum Glück ist der Finger noch dran, aber wenn ich sowas lese wird mir immer ganz mulmig!

    AntwortenLöschen
  5. Das sind ja stimmungsvolle Bilder aus der großen Stadt!
    Solche Arbeitsverbände kenne ich, die behindern zwar mehr bei der nachfolgenden Arbeit, aber halten besser als ein Pflaster. Aber etwas Hausapotheke sollte man für den Fall der Fälle wohl doch besser in Reichweite haben...
    Eine schöne Woche & liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  6. Oh wie habe ich die Fotos genossen. Wir waren 2006 dort und ich habe ähnliche Fotos gemacht, allerdings im Sommer, Erinnerungen wurden wach. Man sollte mal wieder....
    Ich hoffe aber, der verbundene Arm behindert Euren Flori nicht bei seinem Vordiplom??? Gute Besserung wünsche ich ihm, Euch danke, für die tollen Fotos.
    Lieber Gruß
    von Edith

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank, dass Du uns mitgenommen hast auf Euren Spaziergang durch Berlin! Ich war im März 2007 zum ersten Mal seit 28 Jahren wieder dort und bin ganz begeistert vcn dieser Stadt.
    Liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  8. Schlechtes Gewissen! Wir haben noch nicht einen einzigen Spaziergang in diesem Jahr gemacht. Das Wetter war immer doof, wenn wir mal Zeit haben. Müssen wir arbeiten, scheint die Sonne.
    Toll: Waschmaschine als Amtssitz *grrr*.
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  9. Das war eine schöne Tour...und wir durften aus der Ferne dabei sein. Vielen Dank!
    Habe Dir gerade ein Stöckchen zugeworfen....
    Herzliche Grüße, Bine

    AntwortenLöschen
  10. Das sind aber sehr schöne "Nachtbilder", wer hat denn da Stativ gespielt?

    Und wo ist das Daumenbild? Sag dem jungen Mann viele Grüße aus Schweden und er soll nächstens die Axt in beide Hände nehmen :-)

    Übrigens haben wir schon viele Spaziergänge gemacht, den Ersten sogar am Neujahrstag.

    Wie geht es eigentlich mit eurem Schwedischkurs?

    LG *R*

    AntwortenLöschen
  11. Ich hoffe sehr, daß Junior inzwischen keine Schmerzen mehr hat. Gut, daß ich danach von den schönen Fotos abgelenkt wurde, endlich wieder mal Berlin, ob ich es wohl dieses Jahr einmal wieder schaffe?
    Lieber Gruß vom Wurzerl

    AntwortenLöschen
  12. Ganz tolle Aufnahmen von Berlin. So einen ähnlich Spaziergang haben wir auch gemacht, als wir in Berlin waren, wobei der Hauptbahnhof noch nicht fertig war. Ich hoffe, deinem Sohn geht's bald besser und der Finger heilt gut. LG Andrea

    AntwortenLöschen