Sonntag, 30. März 2008

Mit dem Frühling ziehen neue Nachbarn ein

Heute sind es zwar nicht die versprochenen 18° geworden, aber trotz Wind konnte man den Frühling doch erahnen. Wir haben die Saison eröffnet und uns das 1. Mal in diesem Jahr köstlich fruchtige Eis-Spezialitäten "auf die Faust" als Wegzehrung für den Spaziergang gegönnt. Einfach herrlich!!!

Und seit wenigen Tagen haben wir neue Nachbarn - Herr Kraa bereitet seiner künftigen Familie ein gemütliches Nest direkt vor unseren Fenstern in der Spitze der Kiefer. Offenbar hat er auch eine dekorative Ader. Denn man sieht ihn hier und da Blüten sammeln - mal zupft er die Gänseblümchen aus Nachbars Rasen, mal versucht er dem Mirabellenbaum gegenüber einige blühende Zweige abzutrotzen. Wir sind schon seit einigen Jahren mit ihm befreundet und laden ihn gern zu einem leckeren Mahl auf dem Fensterbrett ein. Vielleicht hat er gerade deshalb dieses Domizil gewählt? In jedem Fall ist er uns als Nachbar herzlich willkommen.
Man kann auf dem Foto leider nicht viel erkennen...

Ich hatte an diesem Wochenende leider nicht viel kreative Energie. Ich hab stattdessen einfach mal die Seele baumeln lassen und den 2. Teil meines Schmökers begonnen.
Gestern sind wir mit dem Doppeldecker zum Hauptbahnhof gefahren, um ein Geburtstagsgeschenk zu besorgen. Es ist immer wieder total witzig, wenn man bei solcher Gelegenheit zwischen den Touristen sitzt. Durch ihre Gespräche und die hier und da zitierten Texte aus einem Reiseführer, sieht man die eigene Stadt irgendwie mit anderen Augen. So vergisst man zeitweise, dass man in einem alltäglichen Verkehrsmittel sitzt, um einfach von A nach B zu kommen. So geht es mir zumindest und ich freu mich über diese Abwechslung im Alltag.

Gestern abend hab ich übrigens 2 Schätzchen wieder ganz neu entdeckt - sie standen still und leise in meinem Regal - schon seit Jahren, muss ich gestehen. Nun soll ihr Schattendasein aber ein Ende haben. Die eine oder andere Idee würde ich gern umsetzen.

Nun wünsche ich Euch eine angenehme Woche mit viel Gelegenheit, den mehr und mehr Einzug haltenden Frühling zu genießen. Sei es bei der Gartenarbeit, bei einem Päuschen im Straßencafé oder heimischen Liegestuhl. Oder eben wenn die Sonne ins Büro-Fenster lacht. Ich genieße gerade wieder die Vogelkonzerte, die mir die frühmorgendliche Wartezeit auf den Bus versüßen.

Kommentare:

  1. Liebe Marlene,
    hier waren zwar die 18°, jedoch war es sehr windig. Trotzdem habe ich im Garten die allernötisten Arbeiten endlich erledigen können.

    Ich muss doch gleich mal bei meinen Büchern schauen, welches Schätzchen da auch noch so lange unbeachtet im Regal steht. Ich liebe solche Überraschungen.

    Schönen Rest-Sonntag noch wünscht Dir Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für Dein Lob für meine Frühlingsbilder!
    Und siehst Du, nun kehrt er auch bei Dir ein. Herr Kraa wird den besten Zeitpunkt für den Bau seines Eigenheimes kennen.

    LG
    Chris

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Marlene,
    auch wir haben gestern unser erstes Eis, so auf der Hand, genossen. Bei uns war schönes Wetter und wir hatten die Gelegenheit einen Schäfer - Hof zu besichtigen. Da war Tag der offenen Tür angesagt, mit ganz vielen kleinen Lämmern, Streichelzoo, Kreativmarkt etc. So etwas mögen wir immer gern. Du hast deinen Ausflug auch sehr nett beschrieben, ich lese das immer wieder gerne bei dir. Außerdem bin ich gespannt auf kreative Ergebnisse in Bezug auf deine wiederentdeckten Schätze...
    Einen schöne Woche
    LG
    Lucie

    AntwortenLöschen
  4. Oh, da kann ich natürlich nicht mithalten, bei mir sind Blaumeisen eingezogen. Aber da ich diese kleinen Kobolde sehr gerne mag, ist das auch ok. Daß Eure Krähen solche Innendekorations-Ambitionen haben, haben sie nicht zufällig aus Deinen wiederentdeckten Büchern herausgelesen?
    Auf jeden Fall wünsche ich Dir eine schöne Woche mit mehr Eis und mehr Sonne.
    Lieber Gruß vom Wurzerl

    AntwortenLöschen
  5. Danke Marlene für deinen guten Ratschlag, aber ob ich es schaffe, das glaube ich kaum. Bei dem schönen Wetter ist Gartenarbeit angesagt.
    Bin zufällig in deinem Blog gelandet, schöne Ideen hast du!

    LG Waltraud

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Lene, hoffe für dich dass Famlilie Krahh nicht noch die Artgenossen anzieht - Krähen in einer Kolonie können sehr lästig werden. Sie machen extrem viel Lärm und Dreck...aber wenn es bei dem einem bleibt....ich wäre skeptisch ein Kähennest im garten zu haben....hier wird immer dafür gesorgt, dass die sich nicht ansiedeln (werden auch für die Lämmer gefährlich). Wie ich sehe, ist dein neues Hobby nähen? Ich bin gespannt was du da uns noch zauberst?
    Was macht der Garten? So langsam kann man ja auch anfangen den zu genießen, es wächst schon ordentlich dort.
    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
  7. Hallo und guten Abend,
    da muss ich ebenfalls ein paar Gedanken zu schreiben: Die Krähen sind tatsächlich nicht gerade angenehm, zumal sie sich hervorragend darauf verstehen die übrigen Vögel und ihre Nester im Garten zu beobachten bzw. zu "spähen" und wehe - eines ist mal allein - oh je! Wie es den Lämmern bzw. auch hier oben bei uns einem Rehkitz gegangen ist - ach - ich werde immer wieder ganz traurig drüber. Verjagen ist im Garten besser - in der freien Natur nimmt eben alles einen anderen Verlauf. Ich - Aiko - ich belle so laut und mein Herrchen schwenkt die Arme, wenn sie sich auf den Tannen niederlassen. Sorry - es ist ein wenig lang geworden. Aber dennoch Danke für die interessanten Bilder und Kunstobjekte.
    LG
    Aiko

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Marlene, endlich komme ich mal wieder zu einer ausführlichen Blogrunde...und siehe da- Dein Blog hat ein neues Outfit?! Werde jetzt mal in Ruhe Deine letzten Postings lesen und wünsche Dir derweil ein schönes Wochenende!!!
    LG, Bine

    AntwortenLöschen
  9. Tja,es gibt halt auch "Schöngeister" unter den Tieren und Krähen sollen ja ziemlich schlau sein!(vielleicht hat er ja die letzten Jahre bei Dir heimlich in die Wohnung geguckt und kopiert dieses Jahr ;)?)
    Bei Deinem Busbericht hab ich richtig Sehnsucht nach Berlin bekommen und wäre gerne mal wieder Touri,der lauthals aus seinem Reiseführer zitiert...:)!
    Übrigens....schau mal auf meinen Blog!
    Schönes Wochenende wünscht Doro

    AntwortenLöschen
  10. liebe Marlene,
    ich schicke Dir liebe Grüsse von der Ostsee!
    Viel Freude mit Deinem neuen Nachbarn - auf dass bald die ganze Familie kommt!

    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  11. Hello. This post is likeable, and your blog is very interesting, congratulations :-). I will add in my blogroll =). If possible gives a last there on my blog, it is about the Celular, I hope you enjoy. The address is http://telefone-celular-brasil.blogspot.com. A hug.

    AntwortenLöschen
  12. hallo Marlene, wünsch dir auch eine schöne Woche. Bei uns war's Wetter wechselhaft - vor allem heute. Gestern kam der versprochene Schnee nicht, GsD, so dass wir im Garten arbeiten konnten. LG Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Marlene!

    Danke für deinen Kommentar in meinem Blog! Liebe Grüße
    Helena

    AntwortenLöschen