Sonntag, 7. September 2008

Ein herzliches Hallo...

... an Euch alle, die Ihr gern Jojos kleine Welt besucht und sooo nette Kommentare schreibt. Ich danke Euch sehr dafür. In den letzten Wochen war ich leider - aus verschiedenen Gründen - nicht ganz so gut drauf wie üblicherweise. Zum einen gab's im Dienst viel zu tun für mich, nachdem ich meine Kollegin aus der Hauptwerkstatt mal wieder vertreten durfte, die das eine oder andere Schmankerl einfach ausgesessen hat, dass mir dann in die Hände bzw. auf die Füße fiel. Außerdem haben wir uns besonders um meine Mutter (83) gesorgt, die mit Verdacht auf Schlaganfall in die Klinik kam. Zum Glück hat er sich nicht bestätigt, es war "nur" ein extrem niedriger Natriumspiegel, der die Symptome verursachte. Nun ist sie wieder daheim, bekommt andere Medikamente und eine Pflegestufe ist beantragt, da mein 91-jähriger Vater verständlicherweise mögliche Pflegemaßnahmen nicht leisten kann. Aber... sie wollen umziehen in eine kleinere, hellere und zentraler gelegene Wohnung - "auf keinen Fall jedoch betreutes Wohnen" - das ist ihr Wunsch. So sind meine Schwester direkt vor Ort und ich im Internet auf der Suche nach dem passenden Objekt. Unsere beiden Brüder dürfen sich dann bei der praktischen Seite des Umzuges engagieren. 
Tja und zu guter Letzt hat mir dann noch "unser Großvater PC" ein Schnippchen geschlagen. Er bekam zwar eine Frischzellen-Kur in Form eines neuen Arbeitsspeichers, aber wie es so ist, dazu war erst einmal eine Reha-Phase notwendig. Nun ist er auf dem Wege der Besserung...  
Übrigens an dieser Stelle möchte sich ausnahmsweise noch - ein mir sehr nahe stehender, lieber Mensch - zu Wort melden, nachdem Ihr auch ihn mit so netten Kommentaren bedacht habt:
"Meine liebe Frau Marlene, hier wohl besser als "Jojo" bekannt, hat mich aufgefordert, einige persönliche und dankende Worte an ihre "Kommentatoren", die meine letzte Arbeit "Am Ufer des Särvsjö" mit Anerkennung und Lob bedachten, zu richten. Dem muss ich wohl nun, "Sonntag früh" um 11.30 Uhr zwischen Frühstück und Zeitung, nachkommen.
Es ist ganz klar, dass mich jeder positive Kommentar freut. Bestätigt er doch die geleistete Arbeit, die Idee und die Umsetzung. Außerdem schmeichelt es der eigenen Eitelkeit. Wer wollte sie leugnen?!
Es ist für mich einigermaßen befriedigend, wenn die Bilder mit einer gewissen "Leichtigkeit" daherkommen und man die vielen Schweißtropfen und Wutanfälle nicht mehr ahnt oder sehen kann. Die Arbeiten sollen ja eigentlich immer ein "Gesamtgefühl" ausdrücken, das in einer bestimmten Landschaft im speziellen Licht wirkt und sichtbar wird. Wenn dann Betrachter dieses Gefühl und diese Stimmung auch spüren, freut mich das besonders. Aber ich muss auch ehrlich sagen, ebenso würde mich öfter mal eine gute und konstruktive Kritik erfreuen - ist sie es doch, die oftmals zu neuen Denkanstößen und Ideen führt.
In diesem Sinne besucht alle weiterhin Marlenes - Jojos - Blog und wenn wieder eine Arbeit zu sehen ist, spart nicht mit Euren Gedanken und Worten dazu." J.W.
So Ihr Lieben, in Kürze (vielleicht schon heute abend) gibt es noch einige Bilder zu sehen. Denn auch wenn's stressig war oder gerade deshalb muss man sich auch ein wenig ablenken zwischendurch, oder? Aber erst einmal sind wir bei unserem Sohn Florian zur Urlaubsbilder-Schau von seiner Wandertour incl. einem Kaffeestündchen eingeladen.
Also bis in Kürze, ich freu mich sehr, dass ich mich wieder aktiv an Eurer netten und kreativen Runde beteiligen kann.

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~


Kommentare:

  1. Schön, dass es deiner Mama wieder gut geht, meine ist genauso alt wie deine! Und da macht man sich öfter schon einmal so seine Gedanken. Wir wohnen mit drei Generationen unter einem Dach und das funktioniert einfach ganz wunderbar (bis auf die Tatsache, dass meine Mum furchtbare Angst vor meiner Katze hat, eigentlich vor allen Tieren, aber ich hab ja urlaubstechnisch schon eine andere Lösung gefunden). Alles Gute für euch!
    Liebe Grüsse und einen schönen Sonntag!
    Gisela

    AntwortenLöschen
  2. ...war/ist ja viel los bei Dir-lass Dich nicht unterkriegen-Leben ist trotzdem schön...alles Gute für Deine Eltern und den geplanten Umzug!!! Doro

    AntwortenLöschen