Dienstag, 16. September 2008

Nachlese

Während ich von unserer PC-Technik etwas gefrustet war, ging das "normale" Leben natürlich weiter und so will ich jetzt, wo sich die Wogen geglättet haben, kurz Nachlese halten. Was für ein Satz. Eigentlich ist doch Jochen immer der Schachtelsatz-Liebhaber. Naja...

Am 03. September waren wir wieder mit dem Dampfer unterwegs. Dieser Ausflug wird von den behinderten Beschäftigten unserer Werkstatt immer heiß ersehnt. Dann wird gesungen, getanzt und (in Maßen) geschlemmt. Und in diesem Jahr war uns auch die Sonne wohlgesonnen. Nur in den letzten 10 Minuten hat sie sich dann verdrängen lassen. Wir waren wieder auf der Spree in Richtung Müggelhort und Neu Venedig unterwegs. Es gibt sehr malerische Ecken dort und es wohnt sich ganz sicher sehr schön. Aber seht selbst:

Dieser winzige gelbe Würfel (in der Mitter) unterhalb des hohen Schornsteins ist unsere Werkstatt. Dieses Gelände war von jeher durch Industrie wie AEG und KWO (Kabelwerk Oberspree) geprägt. Inzwischen wandelt es sich. Das große gelbe Gebäude links ist eine Chip-Fabrik, die vor einigen Jahren als ABM-Projekt begann und nun spezielle Foto-Chips herstellt und in alle Welt verkauft.
Und all die unter Denkmalschutz stehenden Industrie-Gebäude um uns herum werden spätestens im kommenden Jahr bis zu 6000 Stunden der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft beherbergen.

Dann kommt echt Leben in die Umgebung. Wir überlegen gerade, mit welchem Konzept wir uns in Form eines Ladens öffnen könnten. Einige Ideen gibt es natürlich schon. Aber der passende Name wird noch dringend gesucht.

Aber zurück zum Ausblick vom Dampfer:

zeitweilige Reisebegleiter

Wer möchte?

Für Schweden-Liebhaber...

...und für Schlemmermäulchen die "Spreearche" nur auf Bestellung mit einer Fähre erreichbar.
Ich hab sie zum ersten Mal gesehen und musste spontan an Tom Sawyer und Huckleberry Finn denken.

Und hier ist das Kranhaus zu sehen. Es gehört einem Designer, der in der schwarzen Halle daneben Autos ganz "chic aufmotzt". Im Kranhaus ist zu ebener Erde ein kleines Cafè, das von seiner Schwester betrieben wird und im Sommer gibts auch einen kleinen "Beach" am Ufer.
Die Etagen darüber werden privat genutzt und dort gibt es eine Couch-Landschaft, die sich jeweils nach der Sonne ausrichten bzw. drehen lässt. Der Kran soll inzwischen auch wieder funktionstüchtig hergestellt sein.

Und einige Meter weiter haben wir wie immer an unserer "privaten" Anlegestelle gehalten. Nee, nee. Früher wurden die Riesenkabelrollen über die Spree in alle Richtungen transportiert. Aus dieser Zeit sind die Kai-Anlagen und wir bekamen und bekommen hoffentlich auch weiterhin 1x im Jahr die Sondergenehmigung, dort ein- und auszusteigen. Anschließend gabs Eintopf und knusprige Würste vom Grill - mmmmhhhh ist das ein Fest!!!

In Kürze gibts noch Bilder von einem ganz anderen Event. Versprochen!

Kommentare:

  1. Ohhhh, ja ich, ich! Ich möchte das Grundstück und ich wär am liebsten bei euch mitgefahren und hätt gern mit dir Kuchen in diesem total ausgefallenen Kranhaus gefuttert. Mensch wieder so schöne Bilder und so sommerlich!
    Ganz liebe bibbernde Grüsse von Gisela, die jetzt den Ofen anwirft!

    AntwortenLöschen
  2. ...du zeigst und ja unheimlich schöne Winkel deiner Heimat...uppps...darf man bei sooo viel Wasser von Winkeln reden...,egal...einfach irre...und das urige "Krankenhaus" ...
    LG barbara

    AntwortenLöschen
  3. ...herrliche Bilder, herrliche Erinnerungen an unsere Fahrt mit dem Dampfer im Vorjahr auf der Spee...es ist wirklich eine tolle Gegend und wenn das Wetter noch mitmacht einach erlebenswert...

    schönen Tag Saba

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Marlene,
    ach, was sind das wieder schöne Impressionen aus deiner Heimat. Ist so, als hätte ich die Schiffstour begleitet. By the way: Wenn du meine Muffins mit tiefgefrorenen Blaubeeren machst, nimm nur die Hälfte der empfohlenen Menge, damit es nicht suppt!
    LG, Martina

    AntwortenLöschen
  5. Putzig, wollte Dich auch gerade besuchen, als Dein Komm. eintraf.
    Was für ein schöner Ausflug per Schiff! Einfach schön! Ich habe schon oft im TV gesehen, wie schön es an der Spree ist. Es gibt so viele wunderschöne Ecken, auch in Deutschland. Und, man kennt die wenigsten davon, leider.

    Liebe Marlene, schau auf meinem Kreativ-Blog in der Linkliste unter Michelle Zindorf. Da findest Du alles was Du suchst.

    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Marlene, dass muss ja ein wunderschöner Ausflug gewesen sein. Das Schwedenhaus ist für mich das Schönste :o)!!! Aber das das so schön an der Spree ist, habe ich nicht gewußt. Danke deshalb für die Fotos.
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  7. hallo liebe marlene,

    endlich hab ich mal wieder ein bischen zeit bei euch allen vorbei zu schauen, und was findet man da?

    ja ich auch haben will, hi,hi. und das ganze bitte in unsere nähe, damit ich meine mutter und schwiegermutter noch versorgen kann,das wärs.

    ich wünsche dir noch ein wundervolles wochenende und sei lieb gegrüßt
    deine karin

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht ja richtig idyllisch aus, da wäre ich auch gerne mitgefahren.
    Liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  9. hallo, eben bin mal wieder hier bei dir gelandet und schaue mir Bilder deiner Heimat an. Schön. Man spürt deine Liebe durch.
    Ist es dir recht, wenn ich deinen Blog verlinke, ich habe gesehen, du hast meinen in deiner Liste.
    lieben Gruß von Friederike

    AntwortenLöschen
  10. I've been visiting different German blogs for the interesting photos. I enjoyed looking at your pictures.

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Jojo,
    ich habe gerade deinen schönen Blog entdeckt und mit ihm viele tolle Fotos aus deiner Heimat!

    Komme nun gerne regelmäßig wieder.

    Lieben Gruß aus Augsburg
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  12. so schöne Bilder aus deiner Heimat. Das macht hier richtig fernweh....
    Ich habe dich auch verlinkt, habe auch schon immer bei dir reingeschaut.
    Liebe Grüße
    Gisela

    AntwortenLöschen