Montag, 3. November 2008

Der Alltag...

... hat mich wieder. 2-1/2 gemütliche Wochen zu Hause sind leider viiiiel zu schnell zu Ende gegangen. Nicht zuletzt durch die Erkältung, die mich heimgesucht hat. Nun bin ich also wieder drin im Räderwerk. Der Empfang in der Werkstatt war wie immer sehr herzlich, was den Anfang recht angenehm gestaltet. Da ich während meiner Abwesenheit keine Vertretung habe, kommt gar nicht erst Langeweile auf. Aber mein Chef sorgt freundlicherweise dafür, dass sich das Chaos auf meinem Schreibtisch zumindest in Grenzen hält.
Inzwischen sind auch die Proben für den Weihnachtsgottesdienst angelaufen. Wir lieben alle diese "heimliche" Zeit. Ich bin auch schon auf Ideensuche für's Bastelstündchen mit den behinderten Beschäftigten. Sie sind immer ganz begeistert bei der Sache, wenn sie mit selbstgemachten Geschenken für Freunde und Verwandte in die Weihnachtspause gehen können. 
Hier zu Hause steht heute unser Telefon kaum still, weil wir für Florians "Studentenbude" einen Nachmieter suchen und sie inseriert haben. Noch hat es ja einen gewissen Unterhaltungscharakter, aber... Wir laden alle Bewerber für Samstag in die Wohnung ein - na das wird ein Getümmel und hoffentlich erfolgreich!!!
Nun wünsche ich nicht nur uns, sondern auch allen LeserInnen dieser Zeilen, dass es eine recht angenehme/erfolgreiche Woche wird, in der sich hoffentlich auch die Sonne hier und da wieder blicken lässt.

Kommentare:

  1. Hallo,
    das Wetter soll zum Wochenende hin etwas besser werden...Es besteht also noch Hoffnung...
    Übrigens bei Regina Schäfer in der Stickwekstadt in Rudow, ist am Samstag und am Sonntag Adventsbasar...

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Dann wünsche ich Dir einen nicht so schnell wieder in Stress ausartenden Arbeitsbeginn. Ja, leider sind die schönsten Zeiten, die Urlaubszeiten immer viel zu schnell wieder vorbei.

    Sonne: Hier jedenfalls Fehlanzeige. Wir haben voll den November-Blues.

    Liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  3. schön, dass es dir wieder besser geht...und ....auch ich liebe diese heimliche Zeit...
    LG barbara

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde, man kann sich diese dunkle Zeit auch schön machen. Und ich denke, Du siehst es genauso.
    Eine schöne Arbeitszeit wünscht Dir
    Margrit

    AntwortenLöschen
  5. Ich mag es gar nicht schreiben, aber bei uns war gestern wunderbares Wetter und auch heute sieht es ganz passabel aus. Von Novemberblues also keine Spur, aber der wird wohl schon nach kommen!
    Habt ihr schon einen Nachmieter gefunden?

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  6. Gute Besserung und schnelles Abarbeiten sämtlicher verbliebene Hübbel....
    LG
    Iris

    AntwortenLöschen
  7. Halli-Hallo,
    beim stöbern durch die Blogwelt, bin ich über "Flodde Lodde" bei dir gelandet und da sehe ich doch, dass du mich schon verlinkt hattest. Eine nette Entdeckung und auch dein Blog ist eine freudige Überraschung und nun stehst du auch in meiner Liste, ganz klar. Leider habe ich im Moment gar keine Zeit, ich muss Mittagessen kochen, denn gleich kommen meine Piranhas aus der Schule und ich dürfte gar nicht hier sitzen, seufz. Aber bald komme ich wieder und dann lese ich alles bei dir durch. Bis bald und liebe Grüße Janet

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Marlene, da wünsch ich euch doch viel Glück, dass die Bude eures Sohnes einen Mieter findet. Wir geniessen die letzten Sonnenstrahlen. LG Andrea

    AntwortenLöschen