Sonntag, 30. August 2009

Am Sonntagabend...

... ist es hier ganz still, nur der Wind rauscht leise in der Kiefer vor'm Fenster.
Ähnlich still ist es in Jojos kleiner Welt geworden. Es hat sich neben meiner allgemeinen auch eine gewisse (Blog-)Müdigkeit eingestellt. Das ist ja nicht zu übersehen angesichts der großen Sendepausen zwischen den Beiträgen. Irgendwie ist zur Zeit einfach "die Luft raus". Auch im September wird sich hier nur wenig bewegen. Ich lebe auf den bevorstehenden Urlaub hin - 8 "intensive" Arbeitstage liegen noch vor mir, bevor es soweit ist. Es folgen 3 herrliche Wochen ohne das erschreckende Geräusch des Weckers am frühen Morgen. Allerdings muss ich eine kleine Unterbrechung in Kauf nehmen - 3 Tage Schulung in Sachen Qualitätsmanagement. Die Alternative wäre gewesen, an meinem Geburtstags-Wochenende im Oktober "geschult" zu werden. Da hab ich das kleinere "Übel" gewählt, zumal wir in diesem Jahr ohnehin keine Reise unternehmen.
Wir werden unser "Basis-Lager" bei Jochens Familie in der Uckermark aufschlagen und von dort aus Ausflüge in die Umgebung machen, so oft es geht, in "unserem" See schwimmen, alles in allem einfach die Seele baumeln lassen und neue Energie tanken. Wir freu'n uns drauf! Und danach gibt es sicher auch hier wieder die eine oder andere (Bilder-) Geschichte zu sehen.
Im übrigen ist noch im Spätherbst ein Familien-"Event" der besonderen Art geplant. Meine Eltern (84/91 Jahre) haben sich zum Umzug entschlossen, d.h. der Wunsch bestand schon länger. Die Schwierigkeit war allerdings, etwas zu finden, dass nicht gleich einen Pflegeheim-Charakter hat. Ab November werden sie in einem Senioren-Stift zu Hause sein - nach wie vor in einer eigenen (etwas kleineren) Wohnung, aber mit ganz neuer Lebensqualität. Unter anderem bleibt meiner Mutter das tägliche Kochen ihrer Mini-Portionen erspart und mein Vater kann, wenn ihm danach ist, täglich schwimmen gehen. Sie werden dann ganz in unserer Nähe sein. Wir haben es schon ausprobiert - mit dem Fahrrad sind es knapp 15 Minuten. Bisher hab ich mit Bus und U-Bahn fast komplett die Stadt von Süd nach Nord durchqueren müssen. Seit einigen Wochen sind sie bereits dabei, "zu sortieren". Meiner Mutter fällt es (scheinbar) leichter, meinem Vater weniger. Aber gemeinsam werden wir's schon schaffen.

Kommentare:

  1. Schön, dass du deine Eltern demnächst näher bei dir hast. Sie scheinen trotz des hohen Alters recht fit zu sein? Bei meinen, die ähnlichen Alters sind, siehts im Moment nicht so rosig aus. Aber da wir alle zusammen wohnen, gehts schon. Und wenn du nicht so oft postest oder eine längere Pause machst, was solls. Soll ja Spaß machen und kein Druck sein. Ich warte immer wieder gerne und freu mich, etwas von dir zu sehen oder zu lesen.
    Liebe Grüße
    Gisela

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Marlene,
    das sind doch sehr erfreuliche Neuigkeiten, wenn du bald deine Eltern in näherer Umgebung hast und nicht mehr so weit fahren musst. Ich wünsche dir eine gute Schaffenspause und erhole dich gut! Es tut schon gut, mal aus allem raus zu sein und frei von jeglichen Verpflichtungen.
    Liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  3. Schön, daß Deine Eltern sich dazu entschlossen haben und Du sie dann in der Nähe haben wirst.
    Dir eine angenehme Pause zum Aufatmen und Kraft tanken.

    LG Gela

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Marlene
    Das ist bestimmt eine grosse Entlastung für Dich, wenn Du weisst, dass Deine Eltern im neuen Wohnumfeld versorgt werden können, bezüglich Einkauf und Beschäftigung ..
    ausserdem ist die Nähe zu euch ja toll ..welche Zeitersparnis letztlich.
    Einen ganz erholsamen Urlaub möchte ich Dir noch wünschen - erhol Dich gut, und lass den ollen Wecker zu Hause.
    Und wenn Du dann wieder Lust hast, freue ich mich, mehr von Dir zu lesen :-)
    Alles Liebe
    ♥☼♥Barbara♥☼♥

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Marlene,
    geniesse die freien Tage um neue Kraft zu tanken und dann sieht die Welt gleich besser aus..deinen Eltern alles gute für ihr Vorhaben, das für dich sicher eine große Entlastung sein wird...ich schau gern bei dir rein, auch wenn es mal nix neues gibt...
    herzlichst Steffi

    AntwortenLöschen
  6. Hallöle!
    Ist zwar schon laaange her, aber ich möchte mich für deinen lieben Kommentar zu unserem Urlaub ganz herzlich bedanken.
    Nun bist Du selbst im Urlaub und ich hoffe Du bzw.ihr genießt die Zeit.
    Ruhe, Entspannung, nur machen worauf man Lust hat, die Akku´s aufladen und tiiief durchatmen!
    Ich wünsche Dir eine tolle Urlaubszeit und Du wirst sehen das man wieder viiiel mehr Lust auf bloggen bekommt wenn´s draußen früh dunkel und ungemütlich wird.
    Manchmal schleppt man sich so vorran, ich kann das sehr gut nachvollziehen :)

    Also, bis bald
    liebe Grüße Bianca

    AntwortenLöschen