Sonntag, 13. Dezember 2009

3. Advent

Die Ruhe dieses 3. Advents-Wochenendes möchte ich gern nutzen, endlich wieder ein paar Zeilen zu schreiben. Die letzten Wochen waren arbeitstechnisch extrem anstrengend und leider wenig adventlich. Dabei hat sich aber wieder deutlich bestätigt, dass sich Handarbeiten (egal in welcher Jahreszeit) besonders gut zum Stressabbau eignen. Es ist so manches Strickwerk entstanden, das ich hier und jetzt allerdings nicht zeigen kann. Denn ich hab ihnen allen versprochen, dass sie noch auf Reisen gehen dürfen... Und wir wollen ihnen die Weihnachtsfreude ja nicht verderben, oder?
Stattdessen gibts einen Blick auf die diesjährige Weihnachtskarten-Kollektion, zumindest die vom heutigen Tag. Nun steht nur noch die spannende Frage im Raum, wer bekommt welche?


Die kommende Woche wird, denke ich, endlich etwas ruhiger. Am Mittwoch findet nachmittags unser Werkstatt-Weihnachtsgottesdienst statt, der vom Chor und den "Krippenspiel"-Akteuren seit Wochen intensiv vorbereitet wird. Er ist ein Highlight und ein wunderbarer Abschluß des Jahres.
Danach wirds recht still im Haus. Mein letzter Arbeitstag ist der 21. - dann kommt auch Florian nach Hause - die Vorfreude steigt!!!
Nun wünsche ich auch allen, die mich hier besuchen, eine schöne 4. Adventswoche mit netten Überraschungen, vielen Heimlichkeiten, hellem Kerzenlicht und süßem Plätzchenduft (und -genuss) - herzlichste Grüße von Marlene

Kommentare:

  1. Danke für diese lieben Wünsche, das gleiche wünsche ich dir auch. Sehr schöne Karten hast du gemacht, ich bin leider noch nicht fertig :-(
    Ganz liebe Grüße
    Traudl

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Marlene,
    wie schön, dass eine davon den Weg zu mir gefunden hat :-))) Ich wünsche dir, dass der Stress bald nachlässt und du die verbleibende Zeit vor Weihnachten doch noch genießen kannst. Herzlichst, Martina

    AntwortenLöschen
  3. Das wünsche ich Dir auch und in einem hast Du wirklich total recht...ich entspanne mich bei meinem Hobby auch sehr...Andere können das oft nicht begreifen und sagen mir, dass sie schon vom Zugucken nervös würden. Wie froh können wir sein, dass es uns da ganz anders geht.
    Liebe Herzblattgrüße
    Iris

    AntwortenLöschen