Sonntag, 31. Oktober 2010

Ziemlich still...

...ist es hier geworden in den letzten Wochen und selbst nach Kommentieren stand mir leider nicht der Sinn. Es gab beruflich viel zu tun und darüber hinaus gingen mir tausend Dinge durch den Kopf. Dennoch fehlten mir Themen, über die ich hier hätte schreiben können. Wenn ich ganz ehrlich bin, gabs auch den einen oder anderen Moment, in dem ich drauf und dran war, das bloggen ganz und gar aufzugeben. Inzwischen spüre ich aber, dass mir der Austausch doch irgendwie fehlt. Und so melde ich mich an einem gemütlichen Abend nach einem ganz entspannten goldenen Sonn(en)tag zurück. Die geschenkte Stunde passte perfekt zu diesem Tag. D.h. wirklich „geschenkt“ wurde sie ja nicht – aber wenn sie einem so gut tut, kann man sie durchaus auch als Geschenk empfinden, denke ich.
In beruflicher Hinsicht wird’s auch der November in sich haben, weil eine Betriebsprüfung ins Haus steht. Aber ich hoffe sehr, dass nicht zu viele Überstunden notwendig sind und noch genug Luft für angenehmere Dinge übrigbleibt, wie z.B. hier bei Euch zu sein. In diesem Sinne sage ich für heute zunächst mal „Tschüß“ und wünsche Euch eine tolle, ganz und gar nicht novembertrübe Woche


Kommentare:

  1. Liebe Marlene
    " Du würdest mir fehlen "!!!
    und ich bin froh, dass Du Deine Negativ-Gedanken zum Bloggen, wieder beiseite geschoben hast..
    Das Leben ist halt ein Rauf und Runter, und es kommt auch wieder ruhigeres Fahrwasser für Dich..
    Du brauchst dazu " nur " die nötige Geduld ".
    Ich wünsche Dir zu Allem die Zeit, die Du brauchst, um Deinen Weg zu sehen ..
    Knuddelgrüsse
    ♥☼♥Barbara♥☼♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marlene,
    ich kann mich Barbara nur anschließen und mir fällt ein Spruch ein, den mir meine Oma ins Poesiealbum geschrieben hat...wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her, dass du es noch einmal zwingst und von Sonnenschein und Freude singst,leichter trägst des Alltags harte Last und wieder Kraft und Mut und Glauben hast...
    ich würde dich sehr vermissen...
    herzlichst Steffi

    AntwortenLöschen
  3. alles liebe, marlene!
    ich wünsche dir viel kraft für den november und freu mich schon, dich dann wieder zu lesen!
    herzlichst, elvi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Marlene,
    Schreck lass nach, da ist mir aber ganz anders geworden, als ich deine Zeilen von wegen bloggen ganz aufhören las :-( Zu deiner Beruhigung sei gesagt, dass ich auch einmal solche Gedanken hatte, letztes Jahr nach unserer Urlaubsrückkehr wollte ich zunächst alles dran geben, hab mich dann aber mit einer 6-wöchigen Blogpause begnügt und die war dann ausreichend, um mir wieder Lust auf's Bloggen zu machen. Deshalb solltest auch du die Dinge nicht überstürzen - up and downs gehören halt dazu - und wir alle würden dich und deine symphatischen Posts doch arg vermissen, daher bitte nicht aufgeben ;-) Wie geht es übrigens deinem Sohn, ich musste so oft an ihn und natürlich dann auch an dich denken!
    GlG, Martina

    AntwortenLöschen
  5. immer mal wieder...braucht man Pausen..
    .auch ich...bin nicht so eifrig im kommentieren..aber immer wieder gerne auf deiner seite... liebste grüße barbara

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Marlene,
    die Gedanken, die dir durch den Kopf gehen, haben ich auch schon gehabt. Aber ich habe gerade durch meine, leider eher ständigen Rückschläge, viel Hilfe von meinen lieben Mitbloggerinnen erhalten, die mir wiederum Mut gaben, doch weiterzumachen. Es würde mir wirklich was fehlen. Wenn es gar nicht geht, so ist halt mal einige Zeit Funkstille, aber missen möchte ich den Austausch nicht.

    Also, nach jedem Tal kommt wieder ein Hoch, was alles in einem anderen Licht erscheinen lässt.
    Einen nicht allzu stressigen November wünscht dir
    Simone

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Marlene, wie gut, dass Du Dich gegen das aufhören entschieden hast!
    Ich kann das gut nachvollziehen, wenn man den Kopf voll hat mit tausend Sachen und dann ist es gut und wichtig, dass man sich von der Bloggerwelt nicht auch noch stressen lässt. Ich glaube, es geht uns Allen hin und wieder immer so und so haben wahrscheinlich auch die Meisten Verständnis, wenn man mal eine küzere oder auch längere Zeit nicht präsent ist.
    Ich wünsche Dir, dass Du in der nächsten Zeit trotz aller Hektik, die beruflich vor Dir liegt, auch Zeit findest, die dunkle und ruhigere Jahreszeit ein bißchen zu genießen!
    Liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Marlene,
    zum Glück für uns alle hast Du es Dir nochmal anders überlegt. Du würdest wirklich fehlen und es ist unglaublich, wenn so ein Blog plötzlich verwaist oder gar nicht mehr zu öffnen ist, macht man sich wirklich Gedanken. Allerdings habe ich größtes Verständnis für Blogpausen (habe auch eine längere hinter mir :-)) ) für die es ja viele Gründe geben kann, Gesundheit, beruflicher Stress und, und und. Nehmen wir es doch einfach wie es ist. Ganz könnte ich glaube ich nicht verzichten auf meine Stippvisiten im Bloggerland und die vielen guten Gedanken, Ideen, die uns hier begegnen.
    Lass es Dir gut gehen, ich wünsche Dir alles Liebe
    Traudl

    AntwortenLöschen