Montag, 6. Dezember 2010

Advent, Advent...

...ein, ach nein, zwei Lichtlein brennen ja schon. Ich hoffe, Ihr hattet einen fleißigen Nikolaus, der Eure Mühe mit dem Schuhe putzen belohnt hat.
Bei mir ging es in den ersten Adventswochen noch recht hektisch zu, aber jetzt darf es mit jedem Tag besinnlicher werden.
Die Betriebsprüfung der Rentenversicherung in der Werkstatt hab ich ganz gut überstanden. Abgesehen davon, dass es das erste Mal für mich war, fand ich die (hyperaktive) Prüferin ziemlich gewöhnungsbedürftig. Aber es ist, wie gesagt. geschafft und keine weiteren Gedanken wert – erst in 4 Jahren wieder.
Auch in Sachen „kreativem Werkeln“ war ich nicht untätig. Nur kann ich aus verständlichen Gründen nicht wirklich viel zeigen. Abgesehen von einem kleinen Ausschnitt meiner Karten-Produktion, die nun in den nächsten Tagen auf die Reise zu lieben Menschen in Nah und Fern gehen werden.


Außerdem hatte ich überraschend die Möglichkeit, Kleinigkeiten wie die Puschen (aus dem letzten Post) und ein Exemplar meines gestrickten Söckchen-Mützchen-Adventskalenders auf unserem werkstatteigenen Adventsmarkt anzubieten. Wobei der Kalender eher als Deko den Stand schmückte und die Kunden zu einer Bestellung für 2011 anregen sollte – 5x hats immerhin geklappt. Und der „Prototyp“ war ohnehin bereits vergeben. Mich freut es sehr und macht mir Lust, mir fürs nächste Jahr noch mehr einfallen zu lassen. Na mal sehen...
Noch bin ich allerdings gedank- und handarbeitlich mit den Vorbereitungen für dieses Weihnachtsfest beschäftigt und auch das macht große Freude!!!
Und natürlich gehen unsere Gedanken auch sehr häufig über den großen Teich nach Buenos Aires zu Florian, der sich gerade fern von Schnee und Eis bei heißen 30°C auf die bevorstehenden Semester-Abschluss-Prüfungen vorbereiten „darf“. Und noch vor Weihnachten will er gemeinsam mit einem Freund aus Frankreich durch weitere Länder Südamerikas reisen, Chile, Brasilien, Bolivien und Peru stehen auf dem Programm. Wir beiden „Alten“ werden immer wieder blass vor Erstaunen und Bewunderung angesichts dieser Abenteuerlust. Möge alles ohne Zwischenfälle verlaufen.

Nun wünsche ich Euch eine besinnliche und kerzenhelle Adventszeit – herzlichst grüßt Marlene

Kommentare:

  1. liebe marlene,
    schön, dass alles gut verlaufen ist!
    und schön, wieder von dir zu lesen!
    ich wünsche dir von herzen eine schöne adventszeit und viel staunen und freude über die entdeckerlust eures sohnes! ich wünsche auch, so wie ihr, dass alles gut läuft. und das wird es auch!
    pass schön auf dich auf und genieß die weihnachtszeit !
    elvi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marlene,
    ja, eine Betriebsprüfung ist immer aufregend, da braucht man eigentlich eher einen ruhigen Prüfer zum Ausgleich statt einem hyperaktiven Dämchen...*lach*...
    Ich bewundere die Abenteuerlust Deines Sohnes auch sehr....aber wenn er nun schonmal da hinten so weit weg ist...:-))
    Wann wird sich ihm nochmal so eine Gelegenheit bieten.
    GLG und eine ruhigere Vorweihnachtszeit
    wünscht Dir
    Iris

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Marlene
    ja, die Unbekümmertheit der Jugend ist wirklich zu bewundern ...
    und wenn nicht jetzt das Abenteuer Welt bestehen, wann dann ..?
    Das bleibt dann ein Schatz für's Leben, in Florian's Erinnerung.
    ~ und Du hattest derweil den Alltag zu überstehen ..
    Betriebsprüfungen sind immer unschön, doch - ja notwendig.
    Inzwischen wirst Du mehr und mehr in den Vorbvereitungen für euer Weihnachtsfest, und den Markt stecken -
    dazu wünsche ich Dir weiterhin viel Kreativität, und schicke Dir liebe Grüsse.
    Herzlichst
    ♥☼♥Barbara♥☼♥

    AntwortenLöschen