Dienstag, 16. August 2011

Hurra - er ist wieder da!!!!

Nach 375 Tagen ist Florian von seinem Studienaufenthalt in Buenos Aires ins heimatliche Berlin zurückgekehrt.



Ihm ist der Abschied von den dortigen Freunden (und Freundinnen nicht zu vergessen) verständlicherweise nicht leicht gefallen. Aber wir freuen uns sehr, ihn wieder in der Nähe zu wissen - zumindest für eine Weile!!! Es gibt natürlich viiiiiel zu erzählen. Unsere neue Wohnung kannte er ja bisher auch nur von Fotos. Morgen früh muss er leider schon weiter nach Weimar - dort wird er schon an der Uni erwartet. Noch sind zwar Semesterferien, aber sein Assistenten-Vertrag an der Fakultät läuft bereits seit 14 Tagen.
Soviel für den Augenblick - in wenigen Minuten kommt die leckere Pizza "nach Art des Hauses" auf den Tisch - es duftet bereits verführerisch.

Ich wünsche Euch allen eine schöne sommerliche Woche trotz aller Alltagspflichten - mein Wecker klingelt morgen auch wieder um 5 Uhr.

Seid herzlichst gegrüßt von Marlene

Kommentare:

  1. Freut mich für euch, dass euer Sohn wieder in der Heimat ist.
    Eine schöne Zeit mit ihm.
    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. hach, ich erinner mich gerade andas "komisch" aufregende Gefühl als das Töchterlein nach 11 Monaten Japan wieder hier war.
    Und nun? Ist sie schon fast 2 Monate down under und kommt wohlerst im Sommer 2012 wieder.
    Unsere weltreisenden Kids. Ich freu mich jedenfalls für Dich.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Marlene,
    schön zu wissen für Eltern wenn ihr liebstes wieder in der Heimat ist..ich freu mich mit dir...
    herzlichst Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Sag nicht das das schon über ein Jahr her ist seit er abflog???
    Wie die Zeit fliegt!

    Herzlich Willkommen back in good old Germany :)
    Ist bestimmt ein tolles gefühl ihn endlich wieder doll drücken zu können,gell?

    Liebste Grüße,Bianca

    AntwortenLöschen
  5. Ich weiß, wie glücklich Du grad bist. Und Weimar ist ja nicht sooooooo weit weg. Und ist immer eine Reise wert, finde ich. :)

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Marlene,
    wie die Zeit vergeht....Denk noch an Deinen Abschiedsschmerz und jetzt ist er wieder da,Dein weltreisender Sohn. Freue mich für Dich, denn so schön und toll das sicher für die Kinder ist, wir Mütter machen uns doch insgeheim so manche Sorgen.
    Und Weimar ist da doch viel näher...*lach*...
    Ganz liebe Grüße
    Iris

    AntwortenLöschen
  7. Ein Gang zurückschalten hört sich gut an. Geht ab nächster Woche wieder, dann kommt nämlich der Chef aus dem Urlaub und der nimmt mir wieder ´ne ganze Menge ab. Die gute Seele.

    Lg,Bianca

    AntwortenLöschen
  8. Wie schön, ich freue mich für Euch! Ich kann das ein bißchen nachvollziehen, denn mein Bruder wohnt ja auch im Ausland.
    Ich wünsche Euch eine schöne Zeit!
    Liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Marlene
    Wie wunderschön, dass euer Sohn jetzt endlich wieder " in der Nähe " ist.
    Da glaub ich gerne, dass es ganz viel zu erzählen, und aufzuarbeiten gab...
    Viel Glück in Weinmar für euren Sohn!
    ♥ڿڰۣ♥ಌڿڰۣ«ಌ♥ڿڰۣ«ಌ♥ڿڰۣ«ಌ♥
    Herzlichst
    ♥☼♥Barbara♥☼♥

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Marlene,
    ich freu' mich so sehr für dich und kann deine Gefühle bestens nachvollziehen. Derzeit ist unser zweiter Sohn für ein Jahr in Pittsburgh zum Jurastudium und es ist erst ein(!!!) Monat rum...
    GlG, Martina

    AntwortenLöschen