Sonntag, 10. Juni 2012

Ein kleiner Zeitsprung


sowohl was den Abstand zu meinem letzten Post, als auch unseren gestrigen Ausflug anbetrifft...
Wir haben uns ganz spontan auf den Weg zum Hussitenfest in Bernau gemacht. Die Anreise hätte etwas bequemer sein können, wenn wir den direkten Zug nicht verpasst hätten, aber auch mit der S-Bahn sind wir gut gelandet. Schwieriger war es, das Festgelände zu finden. In der Stadt war viel geboten, wenn man dem üblichen Rummel und unzähligen kommerziellen Verkaufsbuden etwas
abgewinnen kann. Danach stand uns aber eigentlich gar nicht der Sinn. Die alte Stadtmauer hat uns dann den rechten Weg gewiesen. Dieses Fest geht auf die Ereignisse um den mutigen Prediger Jan Hus im 15. Jahrhundert zurück, der gegen die Herrschaft der katholischen Kirche mit ihrer feudalen Herrschaft und Verschwendungssucht angehen wollte und dafür sein Leben als Ketzer auf dem Scheiterhaufen lassen musste. In Bernau wird an jedem 2. Juni-Wochenende dieser Ereignisse gedacht.
Es war wirklich viel „Spektakel“ geboten, Ritterkämpfe, Musik, Gaukler, „Handel und Wandel“, Handwerkskunst und natürlich war auch für's leibliche Wohl auf authentische Weise gesorgt. Wir fühlen uns auf solchen mittelalterlichen Märkten weitaus wohler als zwischen all dem „modernen“ Kommerz.
Hier ein paar Eindrücke, die wir allerdings recht neuzeitlich mit einer Handy-Kamera festgehalten haben:

Tapfere Recken
(mit dem „normalen“ Rummel im Hintergrund)


der Stelzenmann, der urplötzlich direkt vor uns seine Arme ausbreitete
(schon beeindruckend und beängstigend zugleich)


Markt- und Handwerkstreiben

 
 

Gaukler und Musik

 
 

Uns hat es sehr gut gefallen und „gemundet“ auf diesem Fest – vollkommen anders als bei manchem „modernen Vergnügungen“.

Und nun liegen nur noch 4 Arbeitstage vor mir und dann... hab ich 2 Wochen Urlaub – ich kann's kaum noch erwarten. Den Tag ohne Wecker beginnen und ganz viel Zeit zum Seele baumeln lassen – wunderbar!!!

Seid ganz herzlich gegrüßt von Marlene

Kommentare:

  1. Liebe Marlene,
    da war das schöne Fest bestimmt schon eine tolle Einstimmung auf den Urlaub. Ich hoffe, du genießt ihn und erholst dich gut! Herzliche Grüße von deiner Martina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marlene,
    ein schönes Fest mit der Aussicht auf Urlaub, das ist doch herrlich!!
    Da wünsche ich Dir einen tollen Urlaub mit vielen schönen Momenten!!
    Ganz liebe Grüße
    Iris

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Marlene,
    so buntes treiben läßt uns den Alltag vergessen ...du hast nun Urlaub und kannst dich erholen, ich wünsche dir eine zauberschöne Zeit...
    herzlichst Steffi

    AntwortenLöschen
  4. liebe lene,
    ich drücke dir ganz doll die daumen für trockenes & sonniges wetter und wünsche dir viel spaß & erfolg auf dem kunstmarkt!
    sei herzlich gegrüßt von elvi

    AntwortenLöschen