Sonntag, 4. August 2013

Es ist Sommer und ...

... ich habe doch tatsächlich etwas gewonnen, etwas wunderschönes Blaues - ein Saftservice bei Roswitha


Ich freu mich sehr, dass ich das Glück hatte und danke Dir, liebe Roswitha, ganz herzlich für diese tolle Verlosung!!!

Ansonsten war es natürlich auch hier in Berlin sehr sonnig und warm, so wie ein Sommer halt sein soll. Von mir aus hätte er es nicht ganz so gut meinen müssen mit den Temperaturen, aber ein "richtiger" Sommer macht schließlich auch Vorfreude auf Herbst und Winter.

Ich hatte in den letzten Wochen absolut keine Lust auf Stricken, deshalb bin ich auch überhaupt noch nicht
mit dem Projekt von Lunacys origineller Aktion "6 aus'm Stash" zu Potte gekommen. Über das Foto zum Inhalt des Juli/August-Tütchens (inmitten der Balkonblüten) bin ich bis heute leider nicht hinausgekommen.


Aber das wird sich ändern - schließlich liegt fast der gesamte August noch vor uns. Und da wird es sicher
noch so manche stille Abendstunde zum Stricken geben. Am liebsten wäre mir ein leichtes Tuch.

Dank der sommerlichen Temperaturen gedeihen unsere Tomaten ganz wunderbar - im Moment ernten wir eigentlich täglich einige rote Früchtchen - dieses (Beweis:-))Foto ist allerdings noch vom Zeitpunkt vor der ersten Ernte

Als Nächstes steht jetzt aber erst einmal die Reise(begleitung und -betreuung) meines Vaters ins Kaiserbad Ahlbeck (Insel Usedom) für uns auf dem Programm. Sein Gesundheitszustand hat sich in den letzten Wochen zwar leider etwas verschlechtert, aber die Reisepläne sind ihm trotz oder gerade in seiner Demenz sehr präsent. Am kommenden Samstag geht's los! Vielleicht erwacht dort sogar die eine oder andere Erinnerung bei ihm - schließlich ist es seit nunmehr 90 Jahren eigentlich sein liebstes Reiseziel, seit seine Tante ihn und seine Schwester in den Sommerferien immer dorthin eingeladen hat. Wir werden sehen!

Nun wünsche ich Euch allen - auch meinen beiden neuen Leserinnen Roswitha und Nula - einen schönen, entspannten und/oder unternehmungslustigen Sonntag und eine weitere sommerliche Woche!
Bis zum Wiederlesen - 
Seid ganz herzlich gegrüßt von Marlene

Kommentare:

  1. Hallo Lene,
    hier läuft auch alles nur auf Sparflamme. In der Firma reiße ich mich noch zusammen, aber nach Feierabend sind die Akkus irgendwie leer und es ist "chillen" angesagt. Kommen auch kühlere Tage. So wie gestern und heute, da isses hier zwar heiß, aber man kann es ihm Schatten und der leichten Brise gut aushalten.Ich bin einfach ein absoluter Herbstfan :)

    Ich hoffe ihr habt eine schöne Zeit auf Usedom und dein Papa kann es richtig genießen.

    Herzlichen Glückwunsch zum Gewinn, das ist ja ein sehr schönes Service.

    Liebe Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Lene,
    das ist schon witzig, wenn man in der eigenen Seitenleiste einen fremden Post mit etwas (noch) eigenem entdeckt. Danke für Deine liebe Begrüßung.
    So sehr ich die Tage im Garten genieße, machen sie mir auch Vorfreude auf den Herbst und Winter. Schließlich habe ich Wollsachen so gerne. Eigentlich ist es mir auch zu heiß, aber seitdem ich mich nicht mehr dagegen wehre, anders denke, seitdem sehe und genieße ich die schönen Seiten des Sommers. Handarbeiten im Grünen mag ich besonders gerne. Die Aktion und Seite von Lunacy (ganz in meiner Nähe) ist toll. Doch mich setzt das alles zu sehr unter Druck. Den mache ich mir teilweise schon selbst genug. Dein Foto zur Aktion gefällt mir sehr.
    Für Deinen Vater und euch als Reisebegleitung wünsche ich alles Gute und angenehme Temperaturen. Hach, Ostsee, Kindheits- und Jugenderinnerungen auch bei mir.
    Der Sonntag fällt bei mir ruhig aus mit Tochter. Mann und Sohn sind unterwegs.
    Hast Du meine Mail erhalten?
    Liebe Grüße von Roswitha

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Marlene,
    viele Grüße nach Berlin.
    Bei der Hitze stricken, o, das könnte ich auch nicht. Unsere Tomaten hinken noch hinterher. Aber irgendwann könne auch wir welche ernten. ;-)

    Liebe Grüße
    Nula

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Marlene,
    Glückwunsch zu Deinem schönen Gewinn!!
    Wenn ich Deine Tomaten mit meinen vergleiche, fällt vor allem die Unterschiedlichkeit der Farben auf..:-))Ich glaube, ich muss mal meinen Pinsel schwingen und sie ein bisschen rot anmalen..:-))
    Die Pflanzen sind riesengroß geworden und wir haben Unmengen Tomaten dran, aber die brauchen halt noch ein wenig Zeit.
    Die Reise mit Deinem Vater ist sicher für ihn eine Reise in die Vergangenheit und damit sehr schön. Gerade demenzkranke Menschen können sich ja an weit Vergangenes oft noch sehr intensiv erinnern.
    Ich wünsche Euch eine schöne Zeit auf Usedom und auf jeden Fall weniger Touristen, als ich hier vor kurzem in unserer Tageszeitung von Usedom gesehen habe.
    Sei lieb gegrüßt
    Iris

    AntwortenLöschen