Sonntag, 2. Februar 2014

Und schon ist Februar

Der Januar hatte es ziemlich in sich, jedenfalls in beruflicher Hinsicht - Inventur und Jahresabschluss - jedes Jahr die gleiche Leier. Und doch wirds immer stressig und ist mit mehr Aufwand verbunden als ein ganz normaler Monat. Insofern blieb wirklich nicht sooo viel Energie für Anderes übrig.
Doch trotz allem hab ich (nebenbei) auch mit einer ganz persönlichen Aktion begonnen - Gewichtsreduktion!!! Wahrlich kein neues Thema, aber selten war ich so erfolgreich wie diesmal und das motiviert total!!! Auf Empfehlung einer Kollegin hab ich mir eine App aufs Handy geladen, die ein Kalorien-Tages-Limit für mich errechnet hat und auch die Kalorien für mich zählt. Voraussetzung ist natürlich, dass man ehrlich zu sich (und der App) ist und alle verspeisten Mahlzeiten auch eingibt. Man kann sogar Barcodes von Packungen scannen und weiß somit, was bzw. wieviel man zu sich nimmt. Parallel dazu war ich, mit ganz seltenen Ausnahmen, täglich auf dem Ergometer unterwegs. Das Ergebnis ist bisher 1 Kilo weniger pro Woche. Das finde ich sehr motivierend! Klar, hin und wieder ist der Appetit größer als das noch zur Verfügung stehende "Budget", aber kleine Sünden... Besonders wichtig ist mir ohnehin, dass man nicht wirklich auf etwas verzichten oder sich einseitig ernähren muss. Das war mir wichtig! Inzwischen steht auch ein konkretes Ziel fest, dass ich erreichen möchte und damit hoffe ich gleichzeitig, dass die Diagnose Diabetes der Vergangenheit angehören wird.
Das Lustige ist, dass mit dieser Abnehm-Aktion die Lust aufs Backen neu erwacht ist. Das Ergebnis einiger Selbstversuche :-))) ist dieses Küchlein,


welches aus einem schokoladigen Boden, einer paradiesischen Frischkäse-Creme und einem saftigen Dach aus Kirschen besteht. Zum Glück sind an diesem Wochenende Florian und Suse bei uns, so dass ich nicht stundenlang auf dem Ergometer ackern muss, nur um den üppigen Kuchengenuss abzuarbeiten. 
Gestern sind auch an der Nähmaschine Werkeleien entstanden, die ich mal wieder fotografiert hab, bevor sie sich auf den Weg gemacht haben. Oft, ich geb es zu, hab ich eine Idee so sehr auf dem letzten Drücker, dass ich das knipsen einfach vergesse. Aber diesmal...


... sind Handytäschchen entstanden, die es nicht ganz so eilig hatten. Das Teil in der Mitte war allerdings auch schon länger versprochen, denn es komplettiert Floris Laptop-eiPad-Duo zu einem Trio aus Tweed und Leinen. 
Heute ist es zwar ein recht trüber Tag, aber nicht zu vergleichen mit dem Wetterchen von letzter Woche...


Um so schöner, dass mein Zimmer jetzt auch eine kleine Ruhe-Zone (Chill-out-Lounge :-))) hat, egal wie ungemütlich das Wetter auch ist... hier spielen Schnee und Regen, Wind und Kälte keine Rolle.



Soweit mein kleiner Rückblick auf den Januar. 

Ich wünsche uns allen einen angenehmen, gesunden, genussvollen, heiteren und nicht zuletzt kreativen Februar!!!
Seid ganz herzlich gegrüßt
von Marlene