Montag, 30. Juni 2014

Und schon...

... geht meine kleine Auszeit schon wieder zu Ende. Nach recht stressigen Wochen durfte ich seit 23. Juni einige Urlaubstage genießen. Und das tat sooo gut. Begonnen hat es mit einer kleinen Reise nach Wismar aus Anlass unserer Perlenhochzeit. Wir waren noch nie dort und da wir ohnehin am allerliebsten in den Norden fahren... Hier in Berlin sind wir vormittags bei trübem Wetter gestartet und je weiter nördlich wir kamen, um so herrlicher, sommerlicher wurde es. Deshalb haben wir die Autobahn auch schon früher verlassen als es die nette Dame aus dem Navi vorschlug und sind lieber "über Land" gefahren.
Nachdem wir unser kleines Gepäck im Hotelzimmer abgestellt hatten, zog es uns sofort in Richtung Hafen...

zunächst über den Marktplatz - geradezu unser Hotel "Reuterhaus" in hellem Gelb


vorbei an mehreren Eiscafés
(man beachte die Möwen)

dies ist übrigens das Karstadt Stammhaus- hier gründete Rudolph Karstadt am 14. Mai 1881 sein erstes Geschäft unter dem Namen Tuch-, Manufactur- und Confectionshaus Karstadt" 


solche originellen Balkons oder Dachgärten kann man immer wieder entdecken


dieses aufgestaute Flüßchen heißt "Grube" - sie unterteilt sich in verschiedene Abschnitte, die Mühlengrube, frische Grube und runde Grube. An dieser Stelle ist es die "frische" Grube


... mit dem sogenannten Gewölbe - diesem rot-weißen Fachwerkbau, in dem die Vorsteher des Ratskellers, die "Weinherren" im 17. und 18. Jahrhundert, die im Hafen angelieferten Weine auf ihre Qualität prüften





am Hafen angekommen




... gibt es an diesen kleinen Kuttern Räucherfisch und Fischbrötchen satt und soo lecker!!!!


an den Wellen kann man erkennen, dass doch auch eine steife Brise wehte


Blick zur Stadt


Das Haus hier links mit der weiß umrahmten Eingangstür ist das "Baumhaus" - ich bin ganz ehrlich, ich hatte das Bild von einem Holzhäuschen in einer Baumkrone vor Augen, als ich den Hinweis im Stadtplan las.
Es wurde im 18. Jahrhundert errichtet und seinem Namen verdankt es einem Langholz (dem "Baum"), dass an dieser Stelle bei Nacht und bei Gefahr für die Absperrung des alten Hafens genutzt wurde.


Wunderschön finde ich auch die vielen Rosenstöcke, eng an die Häuser geschmiegt und überhaupt die vielen lauschigen Ecken




Nun stehen wir vor St. Georgen - heute eine Veranstaltungskirche mit einer Aussichtsplattform auf dem Turm


gern hätten wir die Wendeltreppe (hinten rechts) genommen, aber die war leider gesperrt und so ging es mit dem gläsernen Fahrstuhl auf- und abwärts


um diese Blicke über die Stadt und hin zur Ostsee zu genießen




Und zwischendurch ein Motiv ganz anderer Art. Aber nicht, dass Ihr etwa denkt, sie hätte uns angefaucht. Sowas tut doch eine wohlerzogene Mieze nie nicht - sie hatte sich nur mal schnell ein Nickerchen gegönnt und musst mal kurz gähnen, bevor sie wieder perfekte Figur machen konnte.



Und mit einem Spaziergang durch den Lindengarten in der Abendsonne endet unser kleiner Rundgang durch die schöne Stadt Wismar, die uns wirklich sehr gefällt. 



Hier könnten wir es uns durchaus vorstellen, zu leben.


Tja, also vor 30 Jahren hatten wir an unserem Hochzeitstag sicher ebenso viel Wind, aber wir mussten leider auf den Sonnenschein verzichten. Um so mehr haben wir uns die Sonne und die Liebe im Herzen bewahrt.

Auch über diese kleine Reise hinaus habe ich die freien Tage sehr genossen, u.a. waren wir auf der Obst-Plantage, um Erdbeeren und schwarze Johannisbeeren zu pflücken. Die haben sich inzwischen schon in Konfitüre verwandelt und ... ein Likörchen reift auch heran :-)))

Morgen hat mich dann der Alltag wieder, aber ich denke, ich kann ihm mit frischer Energie begegnen.
Und vielleicht hab ich sogar meine Bloggade überwunden. Wir werden sehen!

Ich wünsche Euch allen eine sonnige Woche -
Seid Ylichst gegrüßt von Marlene

Sonntag, 1. Juni 2014

7 Tage - 7 Bilder

Ein kleiner Blick in die Woche, die eigentlich ein gaaanz langes Wochenende war und wir hatten sowohl herrlichsten Sonnenschein als auch Dauerregen. Also einfach das Beste daraus machen!!!

Abendspaziergänge, begleitet von ..

Schäfchen-Wolken 


Kälbchen zum Streicheln nah


Roten Rosen 


Mittendrin eine schöne Überraschung


Eine spontane Idee zum Auftakt eines verlängerten Wochenendes:
Erdbeeren pflücken auf der Plantage


Und dann den Frühsommer in Gläsern einfangen

Erdbeer-Konfitüre


Holunderblüten-Sirup


Soweit mein kleiner Rundblick in unsere Woche.
Noch mehr Bilder der Woche findet Ihr wie immer bei Frau Frische Brise

Ich wünsche Euch allen nun eine schönen Juni-Auftakt und bei allem, was Ihr vorhabt viel Freude
und Gutes Gelingen!!!

Seid ganz Ylich gegrüßt von Marlene