Donnerstag, 1. Januar 2015

Ein Rezept für's neue Jahr

Man nehme:
12 Monate, putze sie ganz sauber von Bitterkeit, Geiz, Pedanterie und Angst
und zerlege jeden Monat in 30 oder 31 Teile, so dass der Vorrat genau für ein Jahr reicht.
Es wird jeder Tag einzeln angerichtet aus:
1 Teil Arbeit und 2 Teilen Frohsinn und Humor.
Man füge 3 gehäufte Esslöffel Optimismus hinzu,
1 Teelöffel Toleranz,
1 Körnchen Ironie
und 1 Prise Takt.
Dann wird die Masse sehr reichlich mit Liebe übergossen. Das fertige Gericht schmücke man mit Sträußchen kleiner Aufmerksamkeiten und serviere es täglich mit Heiterkeit und mit einer guten erquickenden Tasse Tee....
Katharina Elisabeth Goethe (1731-1808)

Ich wünsche Euch ein Jahr bei bestmöglicher Gesundheit, mit einem Füllhorn unvergesslich schöner Erlebnisse und Begegnungen auf Reisen oder daheim, mit einem beruflichen Alltag, in dem sich die Stressfaktoren im Rahmen halten und zum Ausgleich recht viel Muße zum Innehalten bleibt und nicht zuletzt wünsche ich Euch stets so viel kreative Energie, um die mindestens 1000 Ideen im Kopf so nach und nach umsetzen zu können.
Möge 2015 wieder ein ganz besonderes Jahr werden!!!

Ein Fliegenpilz als Glücksbringer
An dieser Stelle möchte ich meiner treuen Leserschar, die sich sogar stetig vergrößert ein
HERZLICHES DANKESCHÖN!!! 
sagen.
Der Austausch mit Euch tut mir sooo gut, dass es in meiner kleinen Welt auch im Jahr 2015 wieder dies und das zu lesen geben wird.

Ich schicke Euch allen nun ein Sträußchen aus Berliner Neujahrs-Sonnenstrahlen –
lasst es Euch gut gehen und genießt den Jahresauftakt -
herzliche Grüße sendet Euch Marlene 

Kommentare:

  1. Von einer sonst stillen Leserin alle guten Wünsche zum neuen Jahr , von Herzen viel Glück und Gesundheit dir und deiner Familie.
    LG JANI

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marlene,
    auch für dich und deine Lieben ein gutes, ein besseres neues Jahr. Deine Sonnenstrahlen sind bis hier her durchgedrungen, wir sind heut früh schon eine Runde um den See spaziert und es war herrlich!
    Mach´s gut, Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschönes Rezept! Wichtig ist "reichlich Liebe".
    Dir auch ein ein gutes und glückliches Jahr!
    VG Julia

    AntwortenLöschen
  4. Gerade aus dem Urlaub zurück wünsche ich Dir alles Gute für das nicht mehr ganz so neue Jahr. Und uns wünsche ich viele schöne Blogbeiträge.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Marlene,
    ich wünsche dir auch von ganzen Herzen ein glückliches neues Jahr, wir lesen uns, da bin ich mir sicher ;-) Liebste Grüße von Martina

    AntwortenLöschen
  6. ....ein schönes Rezept !!!!
    ich wünsche auch dir mit deinen Lieben ein wundervolles neues Jahr und freue mich auf ein solches mit dir,
    sei nochmal gaaaanz <3lich gegrüßt von mir :O)

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Lene,
    etwas spät aber trotzdem von Herzen: ich wünsche Dir auch ein schönes neues Jahr.
    Ich segel jetzt auch wieder in ruhigere Gewässer (toi-toi-toi) und finde dann auch wieder mehr Zeit zum Bloggen, hoffe ich.
    Lieben Gruß
    Tine
    PS: danke für deinen netten Kommentar auf meinem Blog :-)

    AntwortenLöschen