Montag, 28. September 2015

Bevor der Alltag wieder einkehrt...

... wollte ich einfach noch mal ein paar Zeilen schreiben. 
Die Sonne lacht hier so herrlich und da konnten wir natürlich nicht widerstehen und haben alle Besorgungen ganz gemütlich zu Fuß erledigt und anschließend unter knallblauem Himmel sogar noch 
6 kg Schlehen gepflückt,




die jetzt allerdings erst einmal im Tiefkühler frieren müssen, damit sie genießbar werden. Normalerweise pflückt man sie erst nach dem ersten Frost, aber warum soll man sich dann mit klammen Fingern noch mit den Dornen anlegen, wenn man es so relativ angenehm haben kann? Und die Methode hat sich bewährt!
Auf den leckeren (und gesunden) Saft möchten wir keinesfalls verzichten und vielleicht gibts ja auch noch was Hochprozentiges obendrein :-)))
Ansonsten haben wir so in den Tag hineingetrödelt. Mit dem Ausschlafen klappt es jedenfalls längst nicht so gut - heute morgen hat uns die Straßenkehr-Maschine geweckt. 
Naja, so kommen wir halt langsam wieder an im Alltag... und die nächste Auszeit lässt nicht ganz so lang auf sich warten - 
Mitte Oktober dürfen wir noch einige Tage auf Rügen genießen und verbinden es gleich mit einem Besuch bei den "Kindern".
Soviel für den Moment von mir -
ich wünsche Euch allen eine sonnige Woche, die hoffentlich nicht nur Pflichten bereithält, sondern auch Muße zulässt, um den goldenen Herbst zu genießen.

Herzlichst, Marlene

Kommentare:

  1. Liebe Lene,
    Da warst Du ja schon wieder fleissig, kaum daheim! :-) Das mit dem Einfrieren ist eine super Idee.
    Morgen geht übrigens Dein Krönchen auf die Reise, ich sitze gerade hier und packe es ein. Bin so gespannt, ob es Dir gefallen wird.
    Auf Deine liebe Mail antworte ich Dir morgen.
    Einen schönen Abend und liebe Grüsse,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  2. 6 Kilo Schlehen - alle Achtung vor Deinem Fleiß ! Ich wußte nicht das man sie erst einfrieren muss, vor der Weiterverarbeitung. Der Schlehensaft ist ja was ganz besonders feines, ich habe selbst noch keinen hergestellt, aber ein Fläschchen hab ich mal geschenkt bekommen. Liebe Grüße von Carmen

    AntwortenLöschen