Sonntag, 27. September 2015

wieder daheim

Gestern mussten wir, für unsere Urlaubswochen, ungewohnt früh mit dem Wecker aufstehen. Nebelschwaden hingen über'm See und uns fiel der Abschied, ungeachtet des regnerischen Wetters, sehr schwer. Wir kamen genau nach Zeitplan los und dann wurden wir noch auf ganz besondere Weise verabschiedet...

... Mama Elch und ihr(e) Kleine(r) waren plötzlich da und begleiteten uns ein kleines Stück
(leider sind die Handy-Bilder aus dem Autofenster heraus nicht sonderlich scharf)



Hin und wieder haben wir schon mal rund ums Haus schweres "Getrappel" gehört, aber nie etwas entdecken können und nun... können wir einmal mehr beweisen, dass es sie tatsächlich 
gibt :-))), woran natürlich niemand gezweifelt hat.

Ansonsten hatten wir eine sehr entspannte und sonnige Fahrt bis zur Fähre - jetzt sind die Wetterprognosen für  Schweden überhaupt recht sonnig. Wir gönnen es unseren Nachfolgern! 
Die Überfahrt mit der Fähre war diesmal auch recht sanft ohne Folgen auf das Wohlbefinden. 
In Rostock begrüßte uns Frau Luna mit ihrem wunderschönen Sternengefolge und begleitete uns auch eine ganze Weile. 
Alles in allem haben wir eine ganz schöne Zeit genossen, die wieder viel zu schnell vorüber gegangen ist.
Vielen Dank an dieser Stelle auch Euch, dass Ihr uns so nett begleitet habt in unserer Auszeit!
Zum Glück beginnt der (Arbeits-)Alltag noch nicht gleich morgen - wir dürfen es noch einige Tage ganz ruhig angehen lassen.

Unsere Tomatenpflanzen auf dem Balkon haben uns mit einigen schönen roten Früchtchen begrüßt und für Nachschub ist auch noch gesorgt - sogar eine Blüte konnten wir entdecken.

Nun wünsche ich Euch einen schönen Sonn(en)tag und eine angenehme Woche, in der tatsächlich doch schon der 
(goldene) Oktober beginnt! 
Lasst es Euch gut gehen!!!

Herzlichst, Marlene

Kommentare:

  1. Prima, dass ihr wohlbehalten zurück seid.
    (Und ansonsten gilt: Lieber en Elch in Wald als vor dem Kühlergrill.)

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine schöne Verabschiedung, liebe Lene! Elchmama mit Kind ;)) Hach.. das würde ich auch gerne mal erleben!! Vielleicht waren es ja wirklich Elche, die ums Haus zogen! Habt Ihr auch kleines Getrampel gehört? Vielleicht war ja Tomte dabei ;))
    Liebe Montagsgrüße, Nicole

    (die schon mit ihrem Großen um 4:00 im Garten stand -
    der Blutmond musste bestaunt werden!)

    AntwortenLöschen
  3. Hey du Liebe ♥
    Willkommen zurück :0)
    Der Urlaub muss so wunderschön gewesen sein. Deine Bilder von Elchmama und Kind...sooooo niedlich. Das wär auch für mich ein besonderer Moment. Ich kenne Elche wirklich nur aus dem Fernsehen!
    Schön, dass ihr noch ein paar Tage habt, bis der Alltag wieder beginnt.
    Genießt die Zeit und lasst es euch noch gutgehen ♥
    Ich schick dir ganz viele liebe Herbstgrüße
    Ulli

    AntwortenLöschen