Samstag, 19. Dezember 2015

Es ist vollbracht...

... das Arbeitsjahr liegt nun tatsächlich hinter mir - so lange bin ich diesem Ziel zugestrebt und jetzt kann ich es noch nicht so recht fassen, dass 2 kostbare Wochen ohne berufliche Verpflichtungen ausgebreitet vor mir liegen. Ich werde sie zu genießen wissen, abschalten, hier ein bißchen backen, dort ein bißchen kochen - endlich wieder in allergrößter Ruhe ein Buch lesen. Und wie ich mich kenne, werden auch meine Finger nicht lange stillhalten können und von ganz allein wieder zu den Nadeln greifen. Ich freu mich auf schöne, besinnliche Stunden rundum den lichterhellen und duftenden Weihnachtsbaum.

Was mich besonders freut, ist die schöne Überraschung, dass gerade an diesem Freitag Petras toller Tausch-Freitag aktiv ist. Wir haben sie sehr vermisst, aber nun ist sie endlich wieder online und wir können so kurz vor'm Fest noch einmal tauschen.

Mein(e) Angebot(e) sehen heute so aus...


2 Leinenbeutel mit Knopfverschluss und Stern
2 Paar Stulpen - einmal Alpaca in dunkelblau und einmal Alpaca-Seide in altrosa
1 Paar Socken Größe 39 in Orange-Pink-dunkelgrün

Wer also Lust auf einen Tausch hat - ich bin sehr gespannt und freu mich drauf!!!

Und nun wollte ich ja noch einige Bilder von unserem Kurz-Besuch in Waren an der Müritz zeigen -
es ist ein schönes Städtchen, dass uns besonders gut gefällt, weil es direkt am Wasser liegt. Wir hatten Gelegenheit zu einem ausgiebigen Spaziergang, weil unsere Pension am anderen Ende der Altstadt lag und wir ja mit Flori und Suse in ihrem Haus verabredet waren.




Waren hat u.a. beeindruckende Bäume, die offensichtlich nicht gleich weichen müssen, wenn sie etwas "aus der Rolle fallen" wie diese Weide zum Beispiel


Ihn fanden wir auch total beeindruckend mit seinen vielen, vielen Zweigen, die fast wirken wie ein Federkleid. Was mag er zwischen Seeufer und Stadtmauer wohl schon alles gesehen haben?


Der Weihnachtsmarkt auf dem "Neuen Markt"


Abendliche Stimmung mit dem Blick zurück zum Weihnachtsmarkt


Der "alte Markt" liegt ganz still und die Tanne kann ganz ohne Rummel ringsumher in ihrem Lichterkleid strahlen


Und in diesem Restaurant mit sehr sympathischer "Betreuung" und leckeren Speisen konnten wir den Abend,
zu viert ausklingen lassen,


Das war ein kleiner Eindruck von unserem kurzen Spaziergang durch die Stadt am "kleinen Meer"(Müritz aus dem slawischen übersetzt). Mit einer winterlichen Decke aus Schnee sähe es sicher noch viiiiel gemütlicher aus, aber wahrscheinlich ist die faule Pechmarie gerade bei Frau Holle zu Besuch.

Nun gilt es noch einige Päckchen zu packen...

Deshalb wünsche ich Euch allen an dieser Stelle - auch ohne Schnee und Eis - einen gemütlichen, entspannten, plätzchenduftenden und lichterhellen 4. Advent -

seid ganz herzlich gegrüßt
von

Marlene

Kommentare:

  1. Oh, so tolle Sachen, ich weiß gar nicht was ich am schönsten finde. Aber so ein Beutelchen wäre schon was. Vielleicht magst du bei mir mal schauen. Ganz herzliche Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marlene, wie schön, dass deine freien Tage jetzt beginnen. Ein paar Tage Schule und Arbeit liegen noch vor uns, aber dann herrscht auch hier Ferienfreude, viel Zeit zusammen verbringen, ausschlafen, Leckeres kochen, Familie besuchen und Handarbeiten gehört natürlich auch dazu. Deine Sachen sind allesamt richtig schön. Ein bisschen nähen und sticken, das schwebt mir auch mal wieder vor.
    Dir auch frohe Advents- und Weihnachtstage und ganz vielleicht wird es bis Jahresende ja noch ein wenig winterlich!
    Birgit

    AntwortenLöschen
  3. liebe lene,
    zwei wochen leben :)
    ich wünsche dir einen urlaub der so sein soll wie du ihn dir vorstelltst und wünschst.
    und ich wünsche dir eine schöne weihnachtszeit mit vielen vielen kleinen wunderbaren momenten.
    lass es dir gut gehen. liebe wünsche und grüße, elvi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Marlene, das sind sehr hübsche Sachen.
    Vielleicht hast du ja Lust etwas mit meinen Rosenherzen zu tauschen.
    Einen schönen vierten Advent für dch.
    Ganz lieb, Jana

    AntwortenLöschen