Samstag, 30. Mai 2009

Sonderbar, ...

... was da heute für bunte Plätzchen auf dem Backblech gelandet sind? Und obendrein hat jedes noch mindestens ein Loch? Wie kommt man denn auf solch eine Idee?
Tja, aus Therapiegründen bei morgendlichem Kopfschmerz und Unwohlsein verschreibt der Herzallerliebste einen Spaziergang mit besonderem Ziel. Vorbei an einer romantischen Hochzeitsgesellschaft auf dem Dorfanger von Alt-Marienfelde, weiter durch den angrenzenden Gutspark ging es zum Künstlerbedarfs-"Lädchen" seines Vertrauens. Ich find darin ohne große Anstrengung natürlich auch immer etwas. Während er die passenden Rahmen für die neu entstandenen Bilder suchte, schoss mir die Knopf-Idee in den Kopf. Und wenn man schon mal da ist, sollte man die Gelegenheit nicht ungenutzt verstreichen lassen. Diese kleinen Fingerübungen haben echt Spaß gemacht und alle Weh-Wehchen vertrieben. Gleich geht's ab in den Ofen, aber... halt, halt!!! Das Brot für's Abendessen hat's dann doch etwas eiliger. Schließlich freu ich mich schon auf die "Stulle" (wie der Berliner sagt) mit knackigen Radieschen.

* Und nun wünsche ich Euch allen ein schönes Pfingstfest! *


Kommentare:

  1. Wunderschöne Knopfplätzchen hast du gebacken und bei einem Spaziergang auf deinem Blog habe ich gesehen, dass du auch eine große Naturliebhaberin bist. Das macht mich neugierig auf mehr...
    Liebe Grüße
    Rita

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön.....Knopfplätzchen sind mal was ganz anderes!!!
    Übrigens, das Bild in Deinem Header ist wunderschön!!!!
    Schöne Pfingsten wünscht Dir von Herzblattherzen
    Iris

    AntwortenLöschen
  3. Schön, deine bunten Knöpfe!
    Hoffe, dein Pfingstfest war schön!
    Die Erdbeeren im neuen Post sind auch herrlich!

    AntwortenLöschen

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert.


Speicherung der IP Adresse
Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da wir Kommentare auf unserer Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite können Sie nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Sie erhalten eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind.
Sie können diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.