Sonntag, 22. Oktober 2017

Immer wieder im Oktober...

... sind wir auf einer kleinen Geburtstagsreise. Und weil es uns im Juni so gut gefallen hat, waren wir noch einmal in Warnemünde und konnten die Seele 2 ganze Tage baumeln lassen. Bei der Ankunft am Samstag Nachmittag war es noch recht bedeckt, aber das störte uns nicht. Überall in den Straßen hörte man den hoffnungsvollen Satz "... morgen kommt die Sonne" und sie hat uns nicht enttäuscht.
Die kleine Anlaufphase am Sonntag Vormittag nutzten wir zu einem Besuch im Kulturhistorischen Museum in Rostock. Es hat seine Heimat in einem ehemaligen Kloster gefunden



Wir haben uns mehrere Ausstellungen angesehen, sowohl über niederländische als auch mecklenburgische Malerei, als auch die über sakrale Kunst und die Zeit Luthers (mit Originalhandschriften des Reformators) als auch die unterhaltsame Spielzeugausstellung.
Also ein ganz großer Bogen, der den Besuch besonders abwechslungsreich gemacht hat.
Sehr empfehlenswert!
Und dann... begrüßte uns der Sonnenschein und blieb uns treu. So konnten wir sowohl das Original-DDR-Softeis auf dem Weg zum Rostocker Bahnhof als auch den Blick von "unserer" Terrasse beim Kaffeestündchen sehr genießen.


Direkt links unterhalb des Leuchtturm-Rundganges kann man die Terrasse erahnen.Von der Promenade am "Alten Strom" direkt unterhalb des Hauses ist sie nicht zu erkennen. Man sitzt quasi wie in einem unsichtbaren Vogelnest und kann selbst sowohl einen wunderbaren Blick genießen als auch das Leben auf und am Wasser beobachten.

Dieses Bild ist direkt nach der Ankunft bei noch bedecktem Himmel 
mit der Hafeneinfahrt und dem "alten Strom"


Zur Ostseeseite gibt es eine weitere "Vogelnest"-Terrasse, auf der man auch immer Gesellschaft vom "Geflügel" hat ☺



An meinem Geburtstag selbst begrüßte uns die Sonne schon beim Aufstehen und so entschlossen wir uns zu einer Barfuß-Strandwanderung auf der anderen Strandseite (in Richtung Darß). 


Dies war dann schon der Blick zurück in Richtung Hafeneinfahrt. Immer wenn die Skandinavien-Fähren in den Hafen fahren, erzeugen sie Wellen, die u.a. von den Kite-Surfern freudig erwartet werden. Mich haben sie allerdings kalt erwischt 😎 es blieb nicht nur bei nassen Füßen. 
Aber ich ja nicht aus Zucker.


Und zum Abschluss der Wanderung führte uns der Weg noch zum roten (Backbord-) Leuchtfeuer an der Hafen-Einfahrt...

... mit Blick in Richtung Überseehafen...

... hinüber zu unserem "Nest" am Leuchtturm

 und zu besagtem Leuchtfeuer, welches umringt war von Anglern.

Und als nachmittäglichen Gaumenschmaus gab es ein leckeres Stück Himbeer-Michreis-Torte ☺ zum Kaffee.
Zum Abendessen waren wir mit Suse & Flo im Restaurant verabredet. Flo arbeitet ja in Rostock und kam schon etwas früher direkt vom Büro zu uns in die Wohnung. Suse hatte die längste Anreise zum Abendessen, nämlich aus Waren (Müritz), wo die beiden zu Hause sind. 
Es war ein sehr netter, unterhaltsamer und genussvoller Abend, auch wenn ich mit meinem Essen letztendlich keine so glückliche Wahl getroffen hab. Aber nichts, was man mit einem Eisbecher danach nicht hätte ausgleichen können☺.
Tja, und weil ich von den Beiden einen verlockenden Gutschein für ein Rostocker Woll-Geschäft geschenkt bekam, dessen Einlösung natürlich nicht auf einen nächsten Besuch warten konnte - 
"was Du heute kannst besorgen...", erfuhr unsere Heimreise am Dienstag noch eine kleine Plan-Änderung. Ein Beutelchen mit Wolle schafft man allemal noch in den 11. Stock zu tragen, selbst wenn der Fahrstuhl defekt ist. 

Von diesem tollen Wochenende werde ich noch eine Weile zehren und es mir im Herzen bewahren. 
Hoffentlich! Denn in nächster Zeit wird es bei uns alles andere als entspannend, einesteils aus beruflicher als auch gesundheitlicher Sicht. Um so mehr freu ich mich schon auf die Adventszeit, wenn hier wieder etwas Ruhe und Besinnlichkeit einkehrt und die Wellen sich glätten.

Besonders freu ich mich auch auf Claudias wunderbare Adventskalender-Aktion, an der ich teilnehmen darf☺



Nun ist es Zeit, Euch einen bunten Herbst zu wünschen, 
den Ihr hoffentlich gesund und froh genießen könnt.
Passt gut auf Euch auf!

Herzlichst grüßt Euch,

❤ Lene ❤




1 Kommentar:

  1. Liebe Lene,
    welch Geschenk, es ist schon die zweite Oktoberhälfte und du konntest die Füße noch einmal in die Ostsee halten...
    Wir werden auch demnächst dort sein - und unbescheiden, wie ich bin, hoffe ich auf ähnliches Glück!
    Deine Wolle hättest du hier gern mal vorzeigen dürfen. Was willst du dir denn Schönes stricken?
    Ach, ich freu mich auch auf den Advent. Die Vorbereitungen für den Kalender schaffen schon richtig heimelige Stimmung ;o)
    Alles Liebe dir und immer wieder Zeit zum Durchatmen!
    Herzlicher
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen